Kirchenchor in Wadersloh ehrt  langjährige Mitglieder


Der Kirchenchor St. Margareta Wadersloh hat während des Cäcilienfests langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Diese sind seit Jahren dabei.

Auszeichnung: Langjährige Mitglieder hat der Kirchenchor St. Margareta Wadersloh geehrt. Das Foto zeigt (v. l.) Gerburg Gövert (Goldjubilarin), Erika Berlinghoff und Ulla Eusterschulte (Goldjubilarin). Seit 50 Jahren probt der Chor in der Gaststätte Berlinghoff.

Wadersloh (gl) - Langjährige Mitglieder hat der Kirchenchor St. Margareta Wadersloh während des Cäcilienfests ausgezeichnet. 

Nach dem Ausfall im vorigen Jahr fand das Cäcilienfest des Chores unter „2G+“-Bedingungen zur Freude der Sänger und Sängerinnen statt. Nach alter Tradition übernahm der Chor die musikalische Gestaltung des Gottesdiensts. Laut Pressemitteilung war es ein besonderes Cäcilienfest: Es wurde nicht nur das Christkönigsfest, sondern auch das 25-jährige Dienstjubiläum des Diakons Michael Fleiter gefeiert, der seit 45 Jahren ein aktives Chormitglied des Kirchenchores ist. 

Gemütlicher Abend nach Gottesdienst

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es in der Gaststätte Berlinghoff einen gemütlichen Abend, der mit netten Begrüßungsworte der Vorsitzenden Annegret Baukmann eingeleitet wurde. Sie dankte vor allem Michael Fleiter für seine 45 Jahre Chorzugehörigkeit, für seine gesangliche Unterstützung im Tenor, das Verfassen von Festschriften und Texten zu CDs und zuletzt für den aktuellen Bericht aus Anlass des 75-jährigen Kirchenchorjubiläums. Ihr Dank ging auch an die Chorleiterin Elena Potthast-Borisovets. Pastor Martin Klüsener sprach als Präses einige erläuternde Worte zum Thema „Cäcilienfest“ und bedankte sich bei den Chormitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Zudem wurden langjährige Chormitglieder ausgezeichnet: 15 Jahre: Therese und Josef Kubischok, 35 Jahre Gisela Sporkmann, 45 Jahre Michael Fleiter, Karin Klenner und Margret Schomacher. Sie erhielten je eine Rose. 

Goldenes Chrojubiläum

Das goldene Chorjubiläum feiern in diesem Jahr Ursula Eusterschulte und Gerburg Gövert. Ursula Eusterschulte war von 1997 bis 2006 Vorsitzende, betreute von 2005 bis 2011 den „Kleinen Chor“ und übte das Amt der Kassenprüferin aus. Auch Gerburg Gövert war Kassenprüferin – bei der Gestaltung der Karnevalsfeiern war sie stets beteiligt. Für ihre aktive Mitgliedschaft wurde den beiden Frauen neben einem Blumenstrauß eine goldene Nadel und eine Ehrenurkunde überreicht. Ein Dank ging an die beiden Wirtsleute Ingo und Erika Berlinghoff. Seit 50 Jahren darf der Chor in der Gaststätte Berlinghoff proben – dabei wird er immer wieder bestens umsorgt. Zum Dank sang der Chor ein eigens dafür gedichtetes Lied und überreichte den Wirtsleuten je einen Gutschein für die Möglichkeit, sich auch einmal kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Licht im Pandemiealltag

Gisela Sporkmann bedankte sich persönlich bei der Vorsitzenden Annegret Baukmann, die während der langen Zeit ohne Proben sich immer wieder nach dem Wohlbefinden vieler Chormitglieder erkundigt hatte, viele Gespräche geführt hatte und somit etwas Licht in den Pandemiealltag brachte. Sie bedankte sich auch bei Chorleiterin Elena Potthast-Borisovets und Pfarrer Martin Klüsener, die trotz Pandemie immer wieder Möglichkeiten fanden, das Kirchenleben zu bereichern, zum Beispiel durch Online-Gottesdienste oder Online-Konzerte.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.