Kolpingsfamilie Wadersloh ehrt König aus dem Jahr 1947


Die Kolpingsfamilie Wadersloh hat den Schützenkönig, der vor 75 Jahren regiert hat, jetzt ausgezeichnet. Karl Krabus war 1947 König.

Jubelpaare 2022 sind (v. l.) Heinz Nordhoff (König 1972), Vorsitzender Stefan Wapelhorst, Willi Hartmann (König 1971) Präses Martin Voss, Karl Krabus (König 1947), Martin Goß (König 2019); Christel Hartmann (Königin 1971) und Getrud Westermann (Königin 1960).

Wadersloh (gl) - Bei ihrem Familientag hat die Kolpingsfamilie Wadersloh einen neuen Schützenkönig ermittelt und Jubilar Karl Krabus, der vor 75 Jahren regiert hatte, ausgezeichnet.

Nach zweijähriger Coronapause feierte die Kolpingsfamilie wieder den traditionellen Familientag. Dabei waren laut Mitteilung alle Generationen vertreten. Auf der Wiese hinter dem Pfarrheim hatten die Verantwortlichen eine Vielzahl an Spielen für Kinder aufgebaut. Neben Hüpfburg, Dosenwerfen, heißem Draht, verschiedenen Geschicklichkeitsspielen, Kistenrutsche und vielen weiteren Möglichkeiten war eine Bungee-Run-Anlage ein besonderer Höhepunkt. Alle Spielangebote waren kostenlos.

„Gerade in Zeiten, in denen fast täglich über neue Verteuerungen berichtet wird, war es uns ein besonderes Anliegen, den Kindern einen unbeschwerten Nachmittag zu ermöglichen, an dem sie nicht ständig die Eltern nach Geld fragen müssen. Und auch die Preise für Kaffee, Kuchen, Waffeln, Eis und Getränke haben wir familienfreundlich angesetzt.“, sagt Klaus Bornefeld, der den Familientag federführend organisiert hatte. Eine große Tombola und ein Knobelstand lockten mit Preisen. Dabei bedanken sich die Verantwortlichen insbesondere bei den Wadersloher Gewerbetreibenden, die dies durch Spenden ermöglicht haben.

Ehemalige Könige ausgezeichnet

Erstmals wurden die Majestäten und Hofstaate, die in den vergangenen drei Jahren ein Jubiläum feierten, zum gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen. Der Vorstand war laut Mitteilung erfreut, dass viele ehemalige Regenten der Einladung gefolgt sind. So wurden Heinz Nordhoff, der König aus dem Jahr 1972, ebenso für sein 50-jähriges Thronjubiläum geehrt sowie Willi und Christel Hartmann, das Königspaar aus 1971. Gertrud Westermann, geborene Funke, war 1960 die Königin der Kolpingsfamilie. Sie war der Einladung ebenfalls mit einem Teil ihres damaligen Throns gefolgt.

Die verhinderten Franz Frerich, König aus 1961, sowie Martin Junkerjürgen, König aus 1996, und Jürgen Schnitker, König aus 1997, werden nachträglich geehrt.

Charlize Kammermann und Ben Schwientek regieren

Eine ganz besondere Ehrung nahm der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Stefan Wapelhorst, vor. Er berichtete, dass schon 1930, ein Jahr nach der Gründung der Kolpingsfamilie, ein König ermittelt wurde und dies dann alljährlich stattfand. In den Jahren 1936 bis 1945 musste pausiert werden, aber bereits 1946 wurde die Tradition wieder aufgegriffen. Im Jahr 1947, also genau vor 75 Jahren, war es Karl Krabus, der die Königswürde der Kolpingsfamilie errang. Karl Krabus ließ es sich nicht nehmen, am Familientag persönlich teilzunehmen. Und so waren sowohl der Jubelkönig als auch die Verantwortlichen der Kolpingsfamilie froh und stolz, ihn für dieses besondere Jubiläum der 75-jährigen Regentschaft mit einem Orden zu ehren.

Nach der Ehrung der Jubilare stand zum Anschluss des Familientages das traditionelle Vogelschießen an, um nach 1079 Tagen Nachfolger für das Königspaar Martin Goß und Nina Niehüser zu finden. Michael Frerich, Hendrik Wollenhöfer und Charlize Kammermann erwiesen sich als treffsichere Insignienschützen, ehe sich eine fünfköpfige Truppe aus den Reihen der Kolping-Gruppenleiter herauskristallisierte, die dem Vogel ernsthaft zu Leibe rückten. Um kurz nach 19 Uhr war es Ben Schwientek, der den entscheidenden Schuss platzierte. Mit seiner Königin Charlize Kammermann wird er im kommenden Jahr die Kolpingsfamilie vertreten. Die Krönung des neuen Königspaares erfolgt am Samstag, 13. August, auf dem traditionellen „Dans op de Deel“ im Schloss 6 in Diestedde. Neben den Throngesellschaften befreundeter Vereine sind auch die Bürger der Gemeinde eingeladen, ein paar gesellige Stunden miteinander zu verbringen. Musikalische Unterstützung liefert erstmals die Band „The Hix“.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.