Kurpark in Bad Waldliesborn Treff für Wein-Liebhaber


Von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, verwandelt sich der Kurpark in Bad Waldliesborn zum Treffpunkt für Wein-Liebhaber.

Von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, findet das Weinfest in bad Waldliesborn statt.

Lippstadt/Bad Waldliesborn (gl). Der Kurpark Bad Waldliesborn verwandelt sich mit dem Waliboer Weinfest von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, zum Treffpunkt von Wein-Liebhabern. In seinem natürlichen Ambiente bietet der Kurpark laut Ankündigung genügend Platz für gemütliche Sommerabende.

Die Illumination des Parks sorgt in den Abendstunden für eine besondere Atmosphäre. Neben exquisiten Weinen und prickelnden Seccos werden verschiedene kulinarische Köstlichkeiten aufgetischt. An drei Tagen kann man dort schlemmen und genießen.

Die Öffnungszeiten sind am Freitag von 18 bis 24 Uhr, am Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Das Fest wird am Freitag, 5. August, um 19 Uhr durch die Band „Nightshift – hundert Prozent live“ mit ihren ausgewählten Top-40-Coversongs eröffnet.

Am Samstag, 6. August, wird ab 15 Uhr das Acoustic-Cover-Duo überwiegend in akustischer Besetzung, Pop-, Rock- und Dance-Hits zum Besten geben. Lippstadts Party-DJ Michael Duhme (Veranstalter der „Klassentreffen“) verwandelt den Kurpark in eine illuminierte Tanzfläche und legt ab 19 Uhr ein Best of seiner Veranstaltungsreihe „80/90’s Dance Explosion“ auf. Musikalisch gibt es Hits aus Pop, Rock, Disco und Eurodance der beiden Jahrzehnte.

Mit Jazz, Balladen, Chanson, Swing, Pop und Eigenkompositionen startet das Musikprogramm am Sonntag, 7. August, um 13.30 Uhr mit Anna Leauvier. Ab 16 Uhr kommen die Freunde vom Flowerpower voll auf ihre Kosten. 70’s Nightfever ist angesagt, denn der Lippstädter DJ Michael Duhme legt die beliebten Hits von Schlager, Glamrock und den Anfängen der Discoszene auf. Die Besucher dürfen sich auf einen farbenfrohen Musikmix von Abba bis Zappa freuen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.