Landfrauen nehmen neue Mitglieder auf



Wadersloh (jkr) - Eine gut besuchte Jahreshauptversammlung haben am Montagabend die Wadersloher Landfrauen in der Gaststätte Berlinghoff abgehalten. Auf die zahlreich erschienenen Mitglieder wartete eine abwechslungsreiche Tagesordnung.

Gelbe Rosen für neue Mitglieder gab es am Montag bei den Landfrauen Wadersloh. Unser Bild zeigt (v.l.) Hildegard Oentrup (Vorstand), Petra Göbel, Christiane Domnick, Bettina Bönhoff, Maria Badele, Sandra Bleckmann, Doris Böhnke und Monika Sandknop (Vorstand).

 So standen neben den Regularien auch zwei Gastvorträge von Bürgermeister Christian Thegelkamp und dem Wadersloher Wolf -Rüdiger Eßmann auf dem Veranstaltungsprogramm. „Im vergangenen Jahr waren die Wadersloher Landfrauen wieder sehr aktiv und das Engagement war groß“, resümierte Agnes Boes vom Kreislandfrauenverband nach der Begrüßung durch Mechthild Henkelmann vom Vorstand.

Sie brachte die Wadersloher Landfrauen auf den neusten Stand für das Jahr 2012 und berichtete aus dem vergangenen Landfrauenjahr auf Kreisebene. „Wir hoffen sehr, dass wir in diesem Jahr wieder mit dem tollen Zuspruch und Einsatz der Landfrauen auch aus Wadersloh rechnen können“, erklärte Agnes Boes.

Dass der Terminkalender der Wadersloher Landfrauen gut gefüllt ist und die Mitglieder wieder viele Aktionen vor sich haben, erklärte Mechthild Henkelmann. „Besonders wichtig ist der Termin im Juni, dort wollen wir in Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Ortsverband und der Landjugend den Aktionstag ,Landwirtschaft hautnah’ im Rahmen des Wadersloher Jubiläums veranstalten“, betonte Mechthild Henkelmann. Die Zusammenarbeit der drei Vereine sei im vergangenen Jahr besonders wichtig gewesen. So hätten die Landfrauen zusammen mit dem landwirtschaftlichen Ortsverband und der Landjugend das Erntedankfest und eine Aktion auf dem Kartoffel-Sonntag organisiert.

 Der politische Rückblick und Ausblick Jahr durfte nicht fehlen. Bürgermeister Christian Thegelkamp berichtete, was sich rund ums Rathaus und im Umkreis von Wadersloh im vergangenen Jahr getan hat und welche Projekte noch anstehen. Mit einem Vortrag über Ruanda schloss Wolf-Rüdiger Eßmann an und entführte die Landfrauen in eine fremde Kultur. Der Wadersloher kennt das Land seit knapp zwei Jahrzehnten und stellte in seinem Vortrag vor allem die Rolle der Frau und die Landwirtschaft in den Fokus.

Zum Abschluss freuten sich die Vorsitzenden, neue Mitglieder aufnehmen zu können. Elf neue Landfrauen werden den Verein ab jetzt unterstützen, und zwar: Monika Schembecker, Agnes Figgener, Elke Jewanski, Gabi Marke, Alexandra Essel, Petra Göbel, Christiane Domnick, Bettina Bönhoff, Maria Badele, Sandra Bleckmann und Doris Böhnke.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.