Löschzug Göttingen hält Rückschau



Liesborn-Göttingen (mae) - Rückschau auf die Ereignisse des vergangenen Jahres haben  die Mitglieder des Löschzugs Göttingen der Freiwilligen Feuerwehr Wadersloh während ihrer Jahresversammlung in der Gaststätte Mußhoff-Bröckelmann gehalten.

Bei der Versammlung des Göttinger Löschzuges gab es Auszeichnungen für die Teilnahme am Leistungsnachweis. Darüber hinaus wurde ein neues Mitglied willkommen geheißen. Das Bild zeigt (v. l.) Lukas Farwer, Eugen Nölle, Georg Stratbücker, Jörg Woermann, Christina Lohmeier, Wolfgang Menz und Andreas Linnemann.

Im Mittelpunkt stand dabei noch einmal die Fertigstellung und Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses. Ein besonderer Willkommensgruß von Zugführer Eugen Nölle galt neben Neumitglied Wolfgang Menz auch Ratsmitglied Walter Brune. Ihn bat er, den Ratsfraktionen, die entscheidend zur Errichtung des Neubaus beigetragen haben, den Dank des gesamten Löschzuges zu übermitteln.

Zunächst verlas Schriftführer Frank Töcker das Protokoll der jüngsten Versammlung und stellte den Jahresbericht des Löschzugs Göttingen vor. Umgerechnet auf alle 30 Aktiven hat jeder im vergangenen Jahr 40 Stunden ehrenamtlichen Dienst bei der Feuerwehr geleistet. Eingeflossen in diese Berechnung sind die Zeiten für Einsätze, Schulungs- und Übungsabende sowie die Teilnahme an Lehrgängen und dem Leistungsnachweis.

Nicht erfasst sind die Dienstbesprechungen auf Vorstandsebene und die vielen Stunden der Eigenleistung beim Bau des Gerätehauses.

Gegen den von Jörg Woermann vorgelegten Kassenbericht hatten weder die Mitglieder noch die Kassenprüfer Einwendungen, so dass dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt wurde. Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen war sowohl die Bestätigung von Frank Töcker als auch Jörg Woermann in ihren Ämtern reine Formsache. Als Vertrauensmann zwischen Vorstand und Aktiven fungiert in diesem Jahr Andreas Reeke.

Unter Punkt Verschiedenes hatte der Stellvertretende Gemeindewehrführer Michael Linnemann Auszeichnungen für die (wiederholte) erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis zu vergeben. Eugen Nölle erhielt das Leistungsabzeichen in Gold auf gelbem Grund für die 25. Teilnahme, Jörg Woermann (Gold auf rotem Grund, 15 Mal), Christina Lohmeier und Andreas Linnemann (Gold auf blauem Grund, zehn Mal) Georg Bücker (Silber, drei Mal) und Lukas Farwer das bronzene Abzeichen für die erste erfolgreiche Teilnahme.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.