Nasses Vergnügen bei Schwimmausflug



Wadersloh (dob) - „Auf zur Welle nach Gütersloh!“, hieß es kürzlich für vier Gruppen beim Wadersloher Ferienspaß: Der Ausflug ist Teil des abwechslungsreichen Sechstageprogramms unter dem Motto „Archäologie“.

Ein Klassiker beim Wadersloher Ferienspaß sind die Ausflüge zum Schwimmen. In der „Welle“ in Gütersloh verbrachten am Dienstag einige Gruppen einen feuchtfröhlichen Tag.

 Doch bevor die Kinder und Jugendlichen abfahren konnten, musste erst einmal der Proviant verstaut werden: Brötchen, Frikadellen, Wasser und Kekse für den Nachmittagssnack. Dazu die Gruppenrucksäcke und eine Gitarre. Als endlich alles sicher verpackt war, konnten die Kinder und Jugendlichen Platz nehmen.

Groß war die Aufregung und noch größer die Freude, als es endlich hieß: „Alle in Zweierreihe durch den Eingang!“ Umziehen, duschen und ab ins Wasser.

Was gibt es Schöneres als Gruppenleiter zu „döppen“, kunstvolle Sprünge vom Starblock zu beweisen oder neue Geschwindigkeitsrekorde auf der Wasserrutsche aufzustellen?

Doch irgendwann machte sich bei den meisten der Magen bemerkbar. So hatte niemand etwas gegen eine kleine Stärkung am Beckenrand. Nur um kurz darauf wieder im Wasser zu verschwinden.

Am späten Nachmittag saßen alle Gruppen wieder im Bus Richtung Wadersloh. Nun deutlich stiller als auf der Hinfahrt. Offenbar hatte der Tag seinen Tribut gefordert.

Weitere Fotos von den Tagesaktionen gibt es unter: www.wadersloher-ferienspass.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.