Neue Majestäten im Mittelpunkt



Liesborn (jkr) - „Das war ein Schießen, wie wir es uns nur wünschen konnten“, erklärte der Vorsitzende der Liesborner Schützen, Heinz-Josef Demandt, bevor er die neuen Majestäten, König Felix I. Hoberg und seine Königin Simona I. Schälte, feierlich krönte.

Festlich ging es am Montagnachmittag auf dem Festplatz in Liesborn zu. Bei der Krönungszeremonie schritten (v.l.) Karl-Heinz Grothues (Oberst) die Majestäten Felix I. (Hoberg) und Simona I. (Schälte) sowie Heinz-Josef Demandt (Vorsitzender) die Front der Schützen ab.

Abdanken mussten an diesem Nachmittag die bisherigen Regenten Ute und Karl-Heinz Weber, die auf ein erfolgreiches Jahr an der Spitze der Liesborner Schützen blicken konnten. Das Wetter hatte sich gut gehalten, und beim Vorbeimarsch vor dem St.-Josef-Haus präsentierte sich der neue Hofstaat den zahlreichen Zuschauern und nicht zuletzt den Schützen.

Unter der musikalischen Begleitung der eigens eingeladenen „Rietberger Jäger“ und dem Spielmannszug Beckum-Roland wurden ebenfalls einige Schützen auf der Wiese vor der Abteikirche neue Ehrenmitglieder, darunter Erwin Grundwald, Bernhard Kipp, Hermann Loddenkemper, Gottlieb Mackenberg, Heinrich Bernhard Meyer, Egon Nienaber, Paul Nordhaus, Heinrich Reeke, Kurt Stegemann und Franz-Josef Winkelnkemper.

Nach der feierlichen Krönung ging es für das neue Königspaar und sein Gefolge zuerst einmal zurück ins Zelt, wo später am Abend die Polonaise stattfand.

Auf beide wartet ein aufregendes Regentenjahr, dass sie zusammen mit ihrem Hofstaat feiern wollen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.