Pauline Austerhoff bleibt beim Jugendtreff in Wadersloh


Drei Tage in der Woche hat sie weiterhin ein offenes Ohr für die Jugendlichen, die die Villa Mauritz besuchen: Studentin Pauline Austerhoff.

Nach dem Bundesfreiwilligendienstjahr (BFD) bei der Gemeinde Wadersloh bleibt Pauline Austerhoff dem Jugendtreff Villa Mauritz erhalten. Das Foto zeigt (v. l.) Marc Schmidt (Gemeinde Wadersloh), Bürgermeister Christian Thegelkamp, Pauline Austerhoff und Oliver Bokelmann (Mindful).

Wadersloh (gl) - Seit September 2020 absolvierte Pauline Austerhoff ein einjähriges Bundesfreiwilligendienstjahr (BFD) bei der Gemeinde Wadersloh. Im Rahmen ihrer Tätigkeit war sie in der Flüchtlingsbetreuung und im Jugendtreff „Villa Mauritz“ eingesetzt. Dabei hat sie unter anderem wöchentlich eine integrative Gruppenstunde für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren durchgeführt. 

Im Anschluss an den Bundesfreiwilligendienst hat Pauline Austerhoff nun ein duales Studium der Sozialen Arbeit in Bielefeld begonnen. Bei diesem Studium an der IU Internationale Hochschule Bielefeld sind die Studenten wöchentlich an zwei Tagen an der Universität sowie an drei Tagen in der Praxiseinrichtung. 

In den kommenden drei Jahren des Studiums bleibt Pauline Austerhoff somit der Gemeinde Wadersloh und vor allem dem Jugendtreff erhalten, da der Träger des Jugendtreffs, „Mindful“ (Warendorf) in Kooperation mit der Gemeinde Wadersloh ihr Praxispartner ist. Bürgermeister Christian Thegelkamp und Oliver Bokelmann, „Mindful“-Geschäftsführer, freuen sich, dass Pauline Austerhoff dem Jugendtreff auch weiterhin erhalten bleibt und wünschten mit dem Überreichen einer Schultüte alles Gute zum Studienbeginn.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.