Peter Domke übernimmt Vorsitz der Ortsunion Diestedde


Seine Vorgängerin im Amt, Dr. Ulrike Keitlinghaus, hatte nicht mehr für den Vorsitz kandidiert. Sie behält aber ihr Ratsmandat.

Peter Domke heißt der neue Vorsitzende der Ortsunion Diestedde. Ihm gratuliert Dr. Ulrike Keitlinghaus, die nicht mehr kandidiert hatte.

Diestedde (gl) - Die Ortsunion Diestedde hat einen neuen Chef: Einstimmig wählten die Christdemokraten Peter Domke zu ihrem neuen Vorsitzenden. Er ist bereits seit drei Jahren Vorsitzender der Jungen Union Wadersloh und beruflich als Kaufmann für Versicherung und Finanzen tätig.

Dr. Ulrike Keitlinghaus freute sich, dass die Ortsunion Diestedde „einen jungen, politisch interessierten Mann als ihren Nachfolger gefunden hat“, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie selbst hatte nicht mehr für den Vorsitz kandidiert.

Ausdrücklich bedankte sie sich für die „sehr gute, aktive und konstruktive Zusammenarbeit im gesamten Vorstand“ und betonte, dass die Gründe für ihren Rückzug „nicht auf der lokalpolitischen Ebene liegen“. Für die Bürgerinnen und Bürger werde sie sich auch in Zukunft weiterhin als Ratsmitglied und Stellvertretende Bürgermeisterin engagieren. Außerdem bleibe sie Mitglied des Vorstandes der Ortsunion.

Ebenfalls einstimmig wurden bei der Versammlung die Mitglieder des alten Vorstands wiedergewählt: Adolf Vogt ist zweiter Vorsitzender, Stefan Braun Schriftführer, Bernd Dahlmann Kassierer und Lothar Kohlstedde Mitgliederbeauftragter. Als Beisitzer fungieren Judith Breloh, Robert Rücker, Hendrik Keitlinghaus und Dr. Ulrike Keitlinghaus.

In ihrer Rückschau auf die vergangenen drei Jahre als Vorsitzende machte Dr. Ulrike Keitlinghaus deutlich, dass die Ortsunion Diestedde viele Veränderungen vor Ort politisch unterstützt und begleitet habe. Genannt seien diesbezüglich nur der Schul- und Kitabereich, der Radwegebau, der Bikepark, der Klimaschutz und die Umgestaltung des Platzes vor dem Eventhaus Schloss 6. „Das sehr gute Wahlergebnis der drei CDU-Kandidaten bei den jüngsten Kommunalwahlen verhalf der CDU-Ratsfraktion erneut zur absoluten Mehrheit im Gemeinderat“, betonte Keitlinghaus der Mitteilung zufolge.

Die Finanzen der Ortsunion Diestedde sind der Mitteilung zufolge trotz niedriger Beitragssätze unverändert im grünen Bereich, sodass die Entlastung von Kassierer und Vorstand reine Formsache war.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.