St. Nikolaus Diestedde trauert um Chorleiter 


Die Kirchengemeinde St. Nikolaus Diestedde trauert um ihren langjährigen Chorleiter: Ferdinand Kohl (89) ist am 20. Juli gestorben.

Im Alter von 89 Jahren ist Ferdinand Kohl, langjähriger Leiter des früheren Kirchenchors St. Nikolaus Diestedde, gestorben.

Diestedde (gl) - Bis zur Auflösung des Kirchenchors im Jahr 2014 leitete Kohl mehr als 56 Jahre die Gesangsgruppe. Sein Wirken habe den Kirchenchor maßgeblich geprägt, heißt es in einer Mitteilung. 

Engagement als Dauerleistung, die ihresgleichen sucht

Er habe den Chor seit 1958 mit unvermindertem Einsatz und überragendem musikalischem Können geleitet. „Sein Engagement stellt eine Dauerleistung dar, die ihresgleichen sucht, denn seit 1962 gehörten dazu auch die Fahrten von seinem Wohnsitz in Bielefeld nach Diestedde, mindestens 55 bis 65 Mal pro Jahr“, heißt es im Nachruf weiter.

Sein Engagement im Kirchenchor habe sich nicht auf die wöchentlichen Proben beschränkt. Es habe dem Ziel gedient, zu allen Hochfesten der Gemeinde und weiteren besonderen Anlässen die Gottesdienste feierlich, aber eben auch verlässlich zu gestalten.

Unvergessen seien auch Feste und Konzerte, die der Chor für die Gemeinde organisiert habe, heißt weiter. Nicht nur der Kirchenchor habe Kohl am Herzen gelegen: „In den wöchentlichen Klavierstunden am Donnerstag hat er bis zu seinem Tod unzählig vielen Kindern das Klavierspielen beigebracht und die Begeisterung für die Musik entfacht.“

Herzenswärme, Humor und Hingabe

Noch deutlicher aber blieben allen Aktiven seine Herzenswärme, sein Humor und die bedingungslose Hingabe an seine Aufgabe in Erinnerung: „Aspekte seines Wesens, die er nie voneinander trennte.“

Mit Dankbarkeit und Anerkennung würden sich die einstigen Chormitglieder, die Kirchengemeinde und die Diestedder an ihren Kirchenmusiker mit großem Herzen zurückerinnern, der sich über Jahrzehnte in Diestedde verdient gemacht habe.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.