Symbolischer Spatenstich für Jugendtreff



Wadersloh (mae) - Es geht voran mit dem Jugendverweilraum in Wadersloh. Auf dem Gelände am Bauhof konnte Bürgermeister Christian Thegelkamp  die jugendlichen Initiatoren zum symbolischen ersten Spatenstich begrüßen. In den nächsten Wochen wird der Treff Form annehmen.

Es geht endlich los: In den nächsten Wochen wird der neue Jugendtreff am gemeindlichen Bauhof nach und nach Form annehmen. Zum symbolischen Spatenstich haben sich am Dienstagabend alle Beteiligten vor Ort getroffen.

Willkommen hieß der Bürgermeister auch Mitarbeiter aus der Gemeinde- und der Kreisverwaltung, Ratsvertreter und Sozialarbeiter, die bisher die Jugendlichen dabei unterstützt haben oder es – mit besonderem Blick auf die Mitarbeiter des Bauhofes – noch tun werden.

In der Tat hatte es lange gedauert, bis man vom ersten geäußerten Wunsch nach einem Unterstand und Treffpunkt für Jugendliche im Jahr 2008 jetzt zur Tat schreiten kann. Das machte der Bürgermeister deutlich, indem er Rückschau hielt.

Dabei betonte er die Notwendigkeit einer Vernetzung verschiedener Stellen, beispielsweise des Bauamts, des Jugendamtes, des verantwortlichen Trägers und der Gremien des Gemeinderates. In diesem Zusammenhang präsentierte er die von Konrad Schlieper erstellte Bauzeichnung und empfahl den Jugendlichen, sich bei praktischen Fragen während der Umsetzung auch an die Bauhof-Mitarbeiter zu wenden.

„Ihr habt bis jetzt auch schon für die gekämpft, die nach euch kommen“ lobte Christian Thegelkamp das Engagement. Gleichzeitig versuchte er, ihnen mit dem Wunsch „vielleicht ist der Jugendverweilraum ja schon bis zum Oktober fertig“, noch ein wenig Ansporn mit auf den Weg zu geben und lud abschließend zu einem kleinen Umtrunk ein.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.