Thema Sucht von allen Seiten beleuchtet 



Wadersloh (gl) - Mit neuem Konzept ist am Donnerstag der Suchtpräventionstag am Gymnasium Johanneum über die Bühne gegangen. In sechs verschiedenen Workshops sammelten die Schüler der Jahrgangsstufe 8 Informationen rund ums Thema.

Fruchtig, süß und alkoholfrei: Die leckeren, von Eltern sowie Mitarbeitern des Jugendtreffs Villa Mauritz zubereiteten Cocktails lassen sich beim Suchtpräventionstag am Johanneum (v.l.) Charlotte Reidt, Erick Becker, Friederike Reckhorn und Alina Laukötter gut schmecken. An verschiedenen Stationen wurde die Jahrgangsstufe 8 rund um das Thema Sucht informiert.

 Mitmachen statt bloßes Zuhören und Informationen aufnehmen war dabei angesagt. In kleinen Gruppen ging es für die Achtklässler von Station zu Station. Eckhard Korff, Mittelstufen-Koordinator und Sucht-Beratungslehrer, hatte Alkoholbrillen dabei, die einen bestimmten Pegel bei Tag und bei Nacht simulierten. Damit ausgestattet mussten die Schüler über eine Bank balancieren. „Man hat gar kein richtiges Gefühl gehabt“, beschreibt Eduard Böhm das ungewöhnliche Experiment. Über die Hilfe von Mathias Krumkamp und Thomas Lissowski war er sichtlich froh. Einen Raum weiter ging es um die medizinischen Auswirkungen von Alkohol auf die Körperfunktionen. Darüber informiert Apothekerin Dr. Petra Rempe die Jugendlichen. Kriminalkommissarin Sandra Bothe beleuchtete die juristischen und polizeilichen Hintergründe zum Thema. Wo sich die Schüler bei Suchtproblemen Hilfe holen könnten, verriet Jürgen Gottwald von der Caritas Oelde. Außerdem auf dem Programm der Aktion: der Suchtpräventionsfilm „Crash“ mit Wilson Gonzalez Ochsenknecht in der Hauptrolle. Ausdrücklich werde mit den Schülern nicht nur über Alkohol gesprochen, sondern auch über Medikamentenmissbrauch, machte Schulleiter Hans-Jürgen Lang deutlich. Das sei ein Thema, das immer wichtiger werde. Die Eltern habe man dieses Mal ausdrücklich mit an Bord geholt. Bereits im November habe sich ein Arbeitskreis gebildet und das Projekt geplant. Die beteiligten Eltern hatten für die 93 beteiligten Schüler eine besondere Attraktion parat: Sie mixten im Akkord fruchtige Cocktails, drei unterschiedliche Sorten, die bei den Jugendlichen sehr gut ankamen. „Echt lecker“, lautete das Urteil. Dafür hatte sich die Gruppe sogar zum Probemixen getroffen. Unterstützung gab es dabei auch von Anja Carré, Leiterin des Jugendtreffs Villa Mauritz, die das Angebot des Suchtpräventionstags am Gymnasium Johanneum außerdem mit einem Gesprächskreis bereicherte.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.