Unfall mit Promille, ohne Führerschein


Ohne Führerschein, dafür unter Alkoholeinfluss hat eine Frau am Samstag in Liesborn einen Alleinunfall verursacht.

Liesborn (gl) - Eine Frau aus Liesborn ist am Wochenende mit ihrem Auto in Graben gefahren. Laut Polizeiangaben stand sie unter Alkoholeinfluss. Den Führerschein konnten die Beamten nicht einziehen, da sie nie einen besessen hat. Dis teilt die Kreispolizeibehörde Warendorf mit.

Blutprobe angeordnet

Am Samstag gegen 15 Uhr meldete ein Radfahrer, der auf der Herzfelder Straße (Kreisstraße 14) bei Liesborn unterwegs war, der Polizei einen dunklen VW-Caddy, der ihm gefährlich nahe gekommen war. Die Fahrerin hatte laut Polizeibericht der Mann angesprochen und von ihr eine schwer verständliche Antwort erhalten. Noch während des Telefonats kehrte die Frau zurück, überfuhr einen Leitpfosten und ein Straßenschild und geriet dann in den Straßengraben nahe der Einmündung Am Hermisholz. 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Frau deutlich alkoholisiert war. Sie ordneten eine Blutprobe an. Einen Führerschein konnte die 45-jähige Frau aus Liesborn nicht vorweisen, da sie nie eine Fahrerlaubnis erworben hatte. 

Wie sie an den Pkw gelangte, wird noch zu klären sein. Bei dem Unfall blieben sie und ihr 59-jähriger Beifahrer aus Liesborn unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.