Verkehrsunfall auf der Münsterstraße



Wadersloh (gl) - Zwei Verletzte, einer davon mit schweren Verletztungen,  und ein Sachschaden in Höhe von 18000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der Münsterstraße ereignet hat.

Bei einem Unfall auf der Münsterstraße wurde am Freitag ein 69-jährige Kradfahrer aus Hamm schwer verletzt. Ein 21-jähriger Lippstädter musste ebenfalls mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

  Ein 56-jähriger Wadersloher war mit seinem Opel Astra  auf der  Landesstraße  586 von Wadersloh in Richtung Diestedde unterwegs. An der Einmündung zur Landestraße 852 beabsichtigte er, nach links in die L 852 abzubiegen. Dort musste er verkehrsbedingt warten. Ein ihm nachfolgender 21-jährige Lippstädter übersah mit seinem Audi A 4 den wartenden Opel Astra und fuhr auf das Fahrzeug auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf den Gegenfahrstreifen katapultiert und stieß hier mit dem Kraftrad eines 69-jährigen Mannes aus Hamm zusammen, der die L 586 von Diestedde in Richtung Wadersloh befuhr. Der 69-jährige Kradfahrer wurde bei den Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen  ins  Krankenhaus gebracht. Auch der 21-jährige Lippstädter wurde verletzt und mit einem zweiten Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Fahrbahn war im Bereich der Unfallstelle für circa eine Stunde halbseitig gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte geregelt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Der Sachschaden wird auf circa 18000 Euro geschätzt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.