Volles Haus bei der Senioren-Union



Wadersloh (mae) - Wenn die Senioren-Union Wadersloh am Anfang des Jahres zu ihrer Generalversammlung einlädt, gibt es immer ein volles Haus. Denn gleichzeitig findet für die Mitglieder und deren Partner das traditionelle Grünkohlessen statt.

Sie führen die Senioren-Union im CDU-Gemeindeverband Wadersloh in den kommenden Jahren an: (v.l.) Heinz-Hermann Gödde, Karl Mense, Franz Gerd Bisping und Helmut Bücker. Dazu gratulierten am Montag in der Gaststätte Berlinghoff Rudolf Luster-Haggeney ( CDU-Gemeindeverband) und Bürgermeister Christian Thegelkamp.

Dieses herzhaft-leckere Wintergericht aus der Küche des Hauses Berlinghoff sorgt garantiert für regen Zuspruch. Aber auch die über das Jahr 2011 verteilten Aktivitäten der CDU-Senioren erfreuten sich großer Beliebtheit.

Das ging aus dem Jahresbericht des Geschäftsführers Karl Mense hervor, der noch einmal die zahlreichen Veranstaltungen und Ausflüge mitsamt Teilnehmerzahlen in Erinnerung rief. „Diese zeugen davon, dass die Arbeit des Vorstandes auf einem guten Weg ist“, bilanzierte auch der Vorsitzende der Senioren-Union Franz-Gerd Bisping, der das unermüdliche Engagement von Karl Mense hervorhob und ihm unter dem Beifall aller Anwesenden dafür dankte.

Anerkennung zollte auch der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Rudolf Luster-Haggeney, in seinem Grußwort. Einen besonderen Willkommensgruß richtete Franz-Gerd Bisping zu Beginn unter anderem an Bürgermeister Christian Thegelkamp. Dieser erinnerte an Ereignisse und politische Entscheidungen in der Gemeinde Wadersloh im vergangenen Jahr und gab einen Einblick in die Planungen der kommenden Monate. Dabei zeigte er sich sehr erfreut über das ehrenamtliche Engagement vieler Bürger, beispielsweise beim Kernbereichsmanagement oder den Vorbereitungen zum Wadersloher Ortsjubiläum in diesem Jahr. Gleichzeitig betonte Thegelkamp, dass sich durch Änderungen bei den Schlüsselzuweisungen des Landes im Haushalt der Gemeinde eine große Finanzierungslücke aufgetan habe, die geschlossen werden müsse.

Bei den turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen: Dem Vorsitzenden Franz-Gerd Bisping wurde ebenso ohne Gegenstimme das Vertrauen ausgesprochen wie seinem Stellvertreter Helmut Bücker und dem Geschäftsführer Karl Mense. Als Beisitzer fungieren weiterhin Heinz-Hermann Gödde und Wolf-Rüdiger Essmann. Letzterer konnte nicht an der Versammlung teilnehmen, hatte aber bei einer Wiederwahl seine Bereitschaft zur weiteren Mitarbeit signalisiert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.