Wadersloh: Mitarbeiter für Befragung bei Zensus gesucht


Für den Zensus im Jahr 2022 werden Interviewer gesucht, die die Befragung durchführen. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Die Gemeinde Wadersloh teilt mit, dass Mitarbeiter für den Zensus 2022 gesucht werden.

Wadersloh (gl) -  Im Jahr 2022 findet in Deutschland nach 2011 wieder ein Zensus statt. Zum Stichtag 15. Mai werden in Nordrhein-Westfalen rund 1,4 Millionen Personen im Rahmen von Haushaltsbefragungen befragt. Auf den Kreis Warendorf entfallen hierbei etwa 28 000 Haushalte. Bei der Haushaltebefragung werden unter anderem Fragen zur Haushaltsgröße, zum Familienstand oder zur Staatsangehörigkeit gestellt. 

Interviewer müssen volljährig sein

Für die Befragungen der Haushalte werden ab sofort Erhebungsbeauftragte gesucht, die die Interviews führen. Die Interviewer müssen zum Stichtag am 15. Mai volljährig sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Jedem Interviewer wird ein Bezirk mit bis zu 150 auskunftspflichtigen Personen zugeteilt, ein Interview dauert dabei 15 bis 30 Minuten. 

Befragte müssen Auskunft erteilen

Die Befragten sind verpflichtet, Auskunft zu erteilen. Die Organisation und Durchführung der jeweiligen Termine liegt in der Verantwortung des Interviewers. Die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zählt als Ehrenamt, wofür eine steuerfreie Aufwandsentschädigung gezahlt wird. 

Für weitere Informationen zum Zensus 2022 oder bei Interesse an einer Mitarbeit bei den Interviews stehen in der Erhebungsstelle Zensus 2022 beim Kreis Warendorf Herr Kocur, Telefon 02581/531310, sowie Herr Meininghaus, Telefon 02581/531311, telefonisch oder per E-Mail an zensus@kreis-warendorf.de zur Verfügung. Einen Link zur Registrierung für die Mitarbeit bei der Erhebung gibt es im Internet unter www.kreis-warendorf.de (Suchbegriff Zensus 2022).

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.