Wadersloher Sternsinger sind stolz auf Spendensumme 


Den Segen haben sich die Gemeindemitglieder an „Drive in“-Stationen abgeholt, die sie mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß besucht haben.

Die Sternsinger, die überall in der Kirchengemeinde  Wadersloh an „Drive in“.Schaltern standen, haben eine stattliche Summe an Spenden eingenommen. Das Foto zeigt im Fahrzeug (v. l.) Brigitta Meier und Michael Beckmann sowie die Sternsinger Simon Groß, Sebastian Manotas Garcia und Willi Reutter. Archivfoto: Fernkorn

Wadersloh (gl) - Anders als gewohnt ist in diesem Jahr die Sternsingeraktion der Pfarrei St. Margareta Wadersloh abgelaufen. In allen Orten, die zur Pfarrei gehören, waren „Drive in“-Stationen eingerichtet worden, zu denen interessierte Gemeindemitglieder mit dem Auto, dem Fahrrad oder auch zu Fuß kommen konnten, um sich dort den Segen für das neue Jahr abzuholen und eine Spende für die Projekte des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ abzugeben. 

„Die beteiligten Kinder und Jugendlichen haben sich abgewechselt, damit die Füße vom Herumstehen nicht allzu kalt wurden. Spaß hat es ihnen dennoch gemacht“, teilten die Verantwortlichen mit.

Die Aktion sei gut angenommen worden. „Die Kinder hatten ordentlich zu tun, so dass sich auch das Spendenergebnis sehen lassen kann“, hieß es weiter. Zusammen mit den Spenden aus den Opferstöcken der Kirchen kam den Angaben zufolge das (vorläufige) erfreuliche Ergebnis von 14 058,77 Euro zusammen.

Der Dank gilt allen Kindern für ihren Einsatz, betonten die Organisatoren in ihrer Mitteilung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.