18 junge Warendorfer feiern ihre Konfirmation


Wenn in der Evangelischen Kirchengemeinde junge Menschen eingesegnet werden, ist das ein großer Feiertag für die Familien. Wie jetzt in Warendorf.

18 Warendorfer Jugendliche feierten in zwei Gottesdiensten ihre Konfirmation. Foto: Knaup

Warendorf (gl) - Am Wochenende sind in der Warendorfer Christuskirche von Pfarrer Herwig Behring insgesamt 18 Jugendliche konfirmiert worden. Dazu gab es am Samstag und Sonntag je einen festlichen Gottesdienst.

Bekenntnis zum Glauben

Die Konfirmanden sind: Hella Breckweg, Justus Breckweg, Mika Dingemanse, Leonie Gürke, Julian Gräffker, Joyce Fiona Haldorn, Ernesto Helms, Ava Charlotte Linning, Ariana Schmidt, Moritz Schuhmacher, Thomas Schwab, Joel Leon Arendt, Maya Böhm, Cassandra Berger, Melina Hampe, Timon Volkery, Larissa Windau und Lilly Wulle. Die Konfirmation ist ein feierlicher Segnungsgottesdienst, in dem sich junge Menschen zu ihrem christlichen Glauben bekennen, wie Pfarrer Behring erläutert.

Damit bekräftigen die Jugendlichen ihre Aufnahme in die christliche Gemeinde, die zuvor mit der Taufe, meist im Säuglingsalter, geschehen ist. Im Alter von 14 Jahren sind die Jugendlichen religionsmündig und erhalten alle Rechte innerhalb der evangelischen Kirche.

Teilnahme an Kirchenwahlen möglich

So können sie zum Beispiel an Kirchenwahlen teilnehmen. In der Predigt verglich Herwig Behring das Bekenntnis der Jugendlichen mit dem berühmten Satz von Martin Luther vor den Reichstag zu Worms: „Hier steh ich nun, ich kann nicht anders.“ Die Gottesdienste wurden musikalisch gestaltet vom Posaunenchor unter Leitung von Georg Potthoff.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.