CDU-Ortsunion Warendorf beschwört den Teamgedanken



Einen neuen Vorsitzenden hat die CDU-Ortsunion Warendorf gewählt: Dirk Schellhammer trat die Nachfolge von Valentina Leutner an.

Hand drauf: Zum Vorstand der CDU-Ortsunion Warendorf gehören (v. l.) Burkhard Marx, Dirk Schellhammer, Oliver Schöne, Valentina Leutner und Stefan Hölzle. Foto: Brandt

Warendorf (sbr) - Vor seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden der CDU-Ortsunion Warendorf hat Dirk Schellhammer im wahrsten Sinne des Wortes in die Werbekiste gegriffen, um sich und seine Ziele vorzustellen. Der 44-jährige Polizeibeamte verteilte auf den Tischen einige Flaschenöffner aus dem christdemokratischen Sortiment. Die aufgedruckte doppeldeutige Forderung „Auf! Machen!“ wandte er auf die Politik vor Ort an und leitete aus ihr einen Appell für seine Partei ab: „Wir haben die besten Köpfe und müssen als Team loslegen.“ 

Das „U“ steht für Union

Die Mitglieder honorierten die Ausführungen, indem sie Schellhammer das Vertrauen aussprachen, die Ortsunion fortan zu führen. Der Vater von vier Kindern trat somit die Nachfolge von Valentina Leutner an. In ihrer letzten Rede als Vorsitzende hatte auch sie den Teamgedanken beschworen, in dem sie das „U“ für Union im Parteikürzel aufgriff. „Wir gehen Hand in Hand, auch wenn der Weg mal holprig ist. Ohne gut funktionierendes Team können wir nichts erreichen“, sagte Leutner. Jenes Team habe ihr in den knapp viereinhalb Jahren im Amt den Rücken frei gehalten. Sie stellte fest: „Ich fühle mich in der CDU sicher und mitgenommen.“ 

Die scheidende Vorsitzende bleibt dem Vorstand erhalten. Das Votum bescherte ihr den Posten der Mitgliederbeauftragten. Die Stellvertretenden Vorsitzenden Thorsten Köster und Burkhard Marx wurden ebenso bestätigt wie Geschäftsführer Jens Schembecker und Schriftführer Oliver Schöne. Zum Schatzmeister wählte die Versammlung Michael Pöppelmann. 

Peter Reeken zieht sich nach mehr als 30 Jahren zurück

Als Stellvertreter fungiert sein Vorgänger Stefan Hölzle, der zuvor über solide Finanzen und eine stabile Mitgliederbasis berichtete. Erfreut erwähnte er die Parteieintritte junger Leute und appellierte zugleich, hinsichtlich der Präsenz und des Kontakts mit den Bürgern eine Schippe drauf zu legen. 

Der Stellvertretende Geschäftsführer Diemo Rabe sowie die zwölf Beisitzer Johannes Austermann, Dominik Blagojevic, Zan-Luka Blagojevic, Andreas Fast, Martin Fortmann, Markus Ketteler, Maria Kirchhoff, Cornelia Köster, Andreas Nickel, Manuel Ostermann, Michael Ottmann und Martin Schäpermeier komplettieren den Vorstand. Aus Selbigem verabschiedete sich Peter Reeken (Foto) nach mehr als 30 Jahren, in denen er verschiedene Posten bekleidet hatte. Auch Peter Steinkamp zog sich aus dem Gremium zurück, um sich ganz der Arbeit in der CDU-Ratsfraktion zu widmen. Die Partei vor Ort müsse sich keine Sorgen machen, sie sei dank des Nachwuchses im Gegensatz zu anderen Parteien gut aufgestellt, sagte er.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.