Finale Gespräche mit künftigem Prinzen in Warendorf



Eine Session lang haben die Karnevalisten Verzicht geübt. Jetzt wollen sie in Warendorf aber wieder durchstarten.

Der Moritz wird am 11. November wieder hervorgeholt. Die fünfte Jahreszeit beginnt in Warendorf

Warendorf (hjk) - Die Warendorfer Karnevalsgesellschaft (WaKaGe) will ihr Sessionsprogramm durchziehen. Das hat Präsident Hermann-Josef Schulze-Zumloh am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung  bekanntgegeben. Es beginnt am 11. November mit dem „Moritz“-Wecken vor dem Rathaus. 

Prinzenproklamation

Am 13. November soll das Auftaktfest bei „Allendorf“ stattfinden. Und auch für die Prinzenproklamation (15. Januar 2022) laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Geplant wird in der Sportschule der Bundeswehr – mit 2G-Regel. „Wir feiern nur, wenn wir ohne Maske und ohne Abstand feiern dürfen“, so Schulze-Zumloh. Mit dem künftigen Prinzen würden derzeit „finale Gespräche“ geführt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.