Freckenhorster Adventskalender wird angeboten


Beim Freckenhorster Herbst wird am Wochenende ein Adventskalender verkauft. Er birgt Gewinnchancen. Der Erlös ist für die TUS-Jugend.

Der Erlös des Adventskalenders kommt der TUS-Jugend zugute.

Freckenhorst (gl) - Der vom Förderkreis des TUS Freckenhorst, mit Unterstützung der Freckenhorster Werbegemeinschaft, der Volksbank Münsterland Nord und der Tischlerei Stefan Friehe, angebotene Adventskalender erfreut sich größter Beliebtheit. Die nunmehr achte Auflage mit einer Stückzahl von 1250 kann traditionell erstmals am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Oktober, auf dem Freckenhorster Herbst am Stand des TUS Freckenhorst zum Preis von fünf Euro erworben werden.

92 gespendete Preise

Der Stand befindet sich an der Ecke von Warendorfer Straße und Gänsestraße. In den Tagen danach ist der Kalender auch bei den Firmen Minke, Kieskemper, Murrenhoff, Averhoff und Reeken erhältlich. Zur Attraktivität des Adventskalenders tragen 48 Sponsoren mit 92 gespendeten Preisen im Gesamtwert von mehr als 6000 Euro bei, wie der Förderkreis weiter mitteilt.

Verzehrgutscheine, Bargeld und mehr

Vom 1. bis zum 24. Dezember können täglich hochwertige Sachpreise, Sach- und Verzehrgutscheine, Bargeld und vieles mehr gewonnen werden. Die Gewinnerlose werden täglich in der „Glocke“ auf der Internetseite des TUS Freckenhorst und auf der Facebook-Seite des Förderkreises veröffentlicht.

Anschaffungen getätigt

Mit dem Erlös aus dem Verkauf des Adventskalenders wird die Jugend des TUS Freckenhorst 07 unterstützt. So konnten zuletzt die Tischtennisabteilung mit neuen Platten und die Turnabteilung mit einer hochwertigen Tumblingbahn (gepolsterte, stark federnde Unterlage fürs Bodenturnen) gefördert werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.