Freckenhorster Straße in Warendorf ist ab heute gesperrt



Der Landesbetrieb Straßen NRW saniert die Ampelanlage. Im Zuge dessen wird die Freckenhorster Straße vollständig gesperrt.

Wegen einer Ampelsanierung wird die Freckenhorster Straße ab dem 26. September gesperrt. Der Autoverkehr wird umgeleitet. Foto: Tenbrock

Warendorf (gl) - Am heutigen Montag, 26. September, müssen sich Autofahrer in Warendorf auf Umwege einstellen. Die Freckenhorster Straße wird für den Autoverkehr vollständig gesperrt, da die Kreuzung der B64 mit der Freckenhorster Straße eine neue Ampelanlage bekommt. Laut dem Landesbetrieb Straßen NRW dauert der Umbau bis zum 14. Oktober.

Die Sperrung der Freckenhorster Straße erfolgt im Laufe des Tages. Fußgänger und Radfahrer werden die Stelle weiter passieren können.

Umleitungen eingerichtet

Die Ampelmasten der Ampelanlage werden ausgetauscht, da die alten Masten nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen würden und teilweise nicht mehr standsicher seien. Umleitungen werden ab der Kreuzung am Kreishaus eingerichtet und ausgeschildert.

Die Stadt Warendorf hat eine Karte mit den Umleitungsstrecken erstellt. Diese führen über die Straße Im Grünen Grund, die Reichenbacher- sowie die Splieterstraße. Während die Anlage umgebaut wird, regelt eine Baustellenampel den Verkehr.

Bahnübergang wird im Oktober saniert

Im Oktober wird zudem der Bahnübergang an der Freckenhorster Straße saniert. Aufgrund dieser Baumaßnahme wird die Freckenhorster Straße im Bereich des Bahnübergangs für die Dauer der Arbeiten gesperrt. Die Sperrung dauert vom 21. bis 23. Oktober. Eine Umleitung über Im Grünen Grund/Blumenstraße wird eingerichtet, teilt die Stadt Warendorf mit.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.