Keine Maskenpflicht mehr in Gottesdiensten in Wadersloh


In den Gottesdiensten der Pfarrei St. Margareta Wadersloh besteht keine Maskenpflicht mehr. Die Maske darf aber freiwillig getragen werden.

In St. Margareta Wadersloh besteht keine Maskenpflicht mehr in den Gottesdiensten. Foto: Werner

Wadersloh (gl) -  Die aktuellen Vorgaben der Coronaschutzverordnung werden in den Gottesdiensten der Pfarrei St. Margareta in den Orten Wadersloh, Liesborn, Diestedde, Bad Waldliesborn und Benteler wie folgt umgesetzt: In den Gottesdiensten besteht keine Maskenpflicht mehr. 

Anstelle der Maskenpflicht setzt die Pfarrei auf die Eigenverantwortung der Gottesdienstbesucher. Wer möchte, kann laut Ankündigung weiterhin während des gesamten Gottesdienstes eine Maske tragen. Die Pfarrei empfiehlt, auf jeden Fall beim Singen eine Maske zu tragen und immer dann, wenn Abstände zwischen Personen, die nicht einem Hausstand angehören, nicht eingehalten werden können. Eine generelle Verpflichtung zum Einhalten des Mindestabstandes besteht aber nicht mehr. 

Beim Austeilen der Kommunion desinfizieren sich die Kommunionhelfer weiterhin die Hände und tragen eine Maske. Der Empfang der Mundkommunion ist zur Zeit innerhalb der Messfeier nicht möglich. Weiterhin wird nur jede zweite Bank in der Kirche für die Gottesdienstbesucher zugänglich sein. Der Zugang zur Kirche ist ab sofort wieder über alle Eingänge möglich.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.