Kindergarten St. Georg feiert 50-jähriges Bestehen


In Feierlaune sind Kinder, Eltern und Erzieher der Kita St. Georg Müssingen. Seit 50 Jahren gibt es jetzt schon ihre Einrichtung.

Vor 50 Jahren wurde der Kindergarten St. Georg Müssingen eingeweiht. Beim Bau packten die Mitglieder der Schützenbruderschaft, die noch heute Pate ist, kräftig mit an.

Einen-Müssingen (rik) - Seit 50 Jahren gibt es den Kindergarten St. Georg Müssingen. Ein guter Grund, am Samstag mit allen, die sich der Einrichtung verbunden fühlen, ein großes Sommerfest zu feiern. 

Hilfe durch Schützenbruderschaft

Mit 60 Mädchen und Jungen in zwei Gruppen startete der Kindergarten am 10. Januar 1972 seinen Betrieb. Träger war damals noch die Kirchengemeinde St. Magnus in Everswinkel, vier Jahre später ging die Trägerschaft auf die Pfarrgemeinde St. Bartholomäus in Einen über. Eine ganz besondere Verbindung hat die Einrichtung aber zur Schützenbruderschaft St. Georg Müssingen. Als der Bau des Kindergartens anstand, musste ein Drittel der Baukosten selbst getragen werden. Weil keine großen Spenden zu erwarten waren, bot die Schützenbruderschaft ihre Hilfe an und erledigte die Erd-, Kanalisations- und Maurerarbeiten sowie das Richten des Dachs in Eigenleistung.

Patenschaft besteht noch heute

Auch als der Kindergarten im Herbst 1998 um eine Mehrzweckhalle erweitert wurde, gab es Unterstützung von den Schützenbrüdern und den Eltern. Von den 180 000 Euro Baukosten übernahmen sie 20 000 Euro durch Eigenleistung. Kein Wunder, dass die Schützenbruderschaft bis heute Pate des Kindergartens St. Georg Müssingen ist. 

47 Kinder werden betreut

Im Laufe der Jahre wurde die Einrichtung immer wieder den sich verändernden Gegebenheiten angepasst. So wurde im Mai 2001 das Außengelände renoviert, Anfang 2010 wurden ein Ruheraum sowie ein Nebenraum für die U3-Betreuung errichtet, und im Jahr 2012 wurden die Gruppenräume um Nebenräume ergänzt. Aktuell werden 47 Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis sechs Jahren im Kindergarten individuell gefördert. Den Kindern stehen acht Erzieherinnen, eine Küchenkraft, eine Reinigungskraft sowie ein Gärtner zur Seite. 

Jubiläumsfest rund um die Einrichtung

Das große Jubiläumsfest beginnt am Samstag um 14 Uhr auf dem Kindergartengelände. Verschiedene Vereine und Gruppen aus dem Ort bauen dort Spielstationen auf. Es gibt Musik, Speisen und Getränke und die Gelegenheit, sich Bilder von allen Gruppen anzuschauen, die in den vergangenen 50 Jahren den Kindergarten besucht haben. Auch alle ehemaligen Erzieherinnen sind eingeladen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.