Kolpinghaus Warendorf öffnet nur für Karnevalszeit



Das Kolpinghaus Warendorf ist seit Monaten geschlossen. Aber für die Karnevalszeit im Januar/Februar soll es temporär öffnen.

Eine temporäre Wiederbelebung des Kolpinghauses Warendorf in der Karnevalszeit 2023 haben (v.l.) WaKaGe-Oberhofmarschall Volker Brügge, Bürgermeister Peter Horstmann, die ehemaligen Pächter des Kolpinghauses und Übergangs-Wirtsleute Matthias und Bianca Jäger sowie Architekt Carl Altefrohne (in Vertretung des neuen Eigentümers der Immobilie, Karl Elmer) und Hermann-Josef Schulze-Zumloh, Präsident der Warendorfer Karnevalsgesellschaft, am Dienstag offiziell bekanntgegeben.  Foto: Wild

Warendorf (pw) - Im Kolpinghaus werden auch in der Karnevalszeit 2023 wieder Feste gefeiert. In gemeinsamen Gesprächen zwischen potenziellen Nutzern, der Stadt Warendorf, dem Eigentümer der Immobilie und den früheren Pächtern ist erreicht worden, dass die seit dem Frühjahr geschlossene Gaststätte…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.