Marinemusikkorps spielt spontan auf Warendorfer Markt


Überraschungsauftritt in Warendorf: Das Marinemusikkorps Wilhelmshaven spielte am Donnerstag ganz plötzlich auf dem Marktplatz.

Musikalische Überraschung in Warendorf: Am Donnerstag hat das Marinemusikkorps auf dem Marktplatz gespielt. Foto: Ackfeld

Warendorf (gl) – Um 16 Uhr ging das Überraschungskonzert los. Mit knapp 50 Orchestermitgliedern und mit einer bunten Musikmischung sollte auf den Tag der Bundeswehr und die Finalkämpfe der Deutschen Reservistenmeisterschaft am 25. Juni auf dem Warendorfer Lohwall hingewiesen werden.

Zehntausende Menschen werden erwartet

Mehr als 30.000 Besucher werden am „Tag der Bundeswehr“ am 25. Juni, auf dem Lohwall erwartet. War diese Präsentation der deutschen Streitkräfte in früheren Jahren dezentral in verschiedenen Städten durchgeführt worden, ist sie nun erstmals exklusiv an einem Standort konzentriert. Von 9.30 bis 18 Uhr zeigt sich die Bundeswehr mit ihrem Leistungsspektrum und will in Zeiten angespannter weltpolitischer Lage ihr Selbstverständnis als Parlamentsarmee zeigen, sich aber auch kritischen Diskussionen stellen.

Erstmals kombiniert ist die militärische Nabelschau mit der Deutschen Reservistenmeisterschaft, bei der sich Reservisten der Truppe in einem auf körperliche Fitness, militärisches Spezialkönnen und Teamgeist abgestellten sportlichen Wettkampf messen.

Am 1. Oktober 2019 wurde das junge Marinemusikkorps Wilhelmshaven feierlich in Dienst gestellt. Zur „Gründungsbesetzung“ zählten 25 Musikerinnen und Musiker aus der gesamten Republik, die zum größten Teil aus anderen Musikkorps nach Wilhelmshaven versetzt wurden. Innerhalb von zwei Jahren wird das neue Marinemusikkorps zur vollen Stärke eines Sinfonischen Blasorchesters aufwachsen (mit insgesamt 56 Dienstposten).

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.