TUS freut sich über Rekordverkauf bei Adventskalendern


Traditionell ist beim Freckenhorster Herbst Verkaufsstart für die Adventskalender des TUS Freckenhorst. Diesmal waren sie besonders begehrt. 

Am Stand des Förderkreises boten (v. l.) Claudia Alsmann und Andreas Höft den Adventskalender an. Foto: Baumjohann

Freckenhorst (bjo) - Gut zu tun hatten die Aktiven des TUS-Förderkreises auf dem Freckenhorster Herbst. „875 Adventskalender, so viele wie noch nie zuvor, haben wir auf dem Herbst verkauft“, bilanziert der Stellvertretende Förderkreis-Vorsitzende Heinz Hanewinkel und dankt allen Käufern des diesjährigen Adventskalenders, von dessen Erlös wieder der Förderkreis und damit der TUS Freckenhorst profitieren wird. Insgesamt 108 Preise im Gesamtwert von über 5000 Euro sind in diesem Jahr zu gewinnen. 

Noch Restexemplare zu haben

Auch wenn der Kalender-Verkauf beim Freckenhorster Herbst eine Rekordmarke erreicht hat, ist noch ein Restbestand vorhanden, der ab sofort zum Stückpreis von fünf Euro bei den Firmen Murrenhoff, Minke, Averhoff, Kieskemper und Reeken erworben werden kann. „Interessenten müssen sich also sputen, um den offensichtlich sehr gefragten Kalender noch erwerben zu können“, sagt Hanewinkel augenzwinkernd.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.