Variantenwahl für neue Ems bleibt Streitthema



Wo soll die neue Ems fließen? Auch bei einem Erörterungstermin in Warendorf gab zu dieser Frage unterschiedliche Meinungen.

Kurz hinter der Bücke soll die Ems künftig über die Emsinsel in den See geführt werden. Am Dienstag ist über den neuen Verlauf des Gewässers diskutiert worden. Foto: Ackfeld

Warendorf (ack) - Die Variantenwahl bleibt der Knackpunkt beim Großprojekt Neue Ems. Am Dienstag hat die Fortsetzung des Erörterungstermins mit der Bezirksregierung Münster stattgefunden. Oberregierungsbaurat Klaus Brockmeier und Regierungsrätin Nicole Schneeberger leiteten die Gespräche zwischen…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.