Warendorf: Bewegungsrallye findet für Kinder statt


Von Samstag, 17. September, bis Samstag, 24. September, werden drei Spazierstrecken mit Bewegungsstationen für Kinder angeboten. 

Die Organisatoren der Bewegungsrallye hoffen auf viele teilnehmende Kinder: (v. l.) Peter Huerkamp (Stadtsportverband), Janne Lehmann (DJK Milte), Andrea Schmitz (WSU), Christoph Schmitz (WSU), Angelika Schmiele (TUS Freckenhorst), Dorothee Wiedeler (Kindergarten Wichtelhöhle) und Kristina Schmiehusen (Reit- und Fahrverein Milte-Sassenberg).

Warendorf (gl) - Immer am 20. September wird der Weltkindertag gefeiert. Damit soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam gemacht werden. Zusammen mit weiteren Partnern organisiert der Stadtsportverband nun eine Bewegungsrallye.

In Warendorf handelt es sich um eine Kooperationsaktion des Stadtsportverbands Warendorf, des Bewegungskindergartens Wichtelhöhle in Freckenhorst, des TUS Freckenhorst, des Reit- und Fahrvereins Milte-Sassenberg, der DJK Milte, der Warendorfer Sportunion und dem Kreissportbund. 

Zehn Aufgaben

Die Idee ist einfach: In Anlehnung an die Trimm-Dich-Pfade sind auf der Strecke der Bewegungsrallye zehn Aufgaben von den Kindern zu meistern. Sie sind auf Stationskarten beschrieben. Zusätzlich gibt es Informationen über Kinderrechte. An der jeweils letzten Station können mit Hilfe eines QR-Codes Urkunden für die Teilnehmer heruntergeladen werden.

Die Kinder können mit ihren Eltern, Sportvereinen, Kitas und anderen Gruppen die Strecken durchführen. In der Stadt Warendorf werden von Samstag, 17. September, bis Samstag, 24. September, drei Spazierstrecken mit Bewegungsstationen für Kinder angeboten. 

Kinderrechte erlebbar machen

In der Kernstadt startet die Rallye am Wassersportverein, in Milte im Hessel und in Freckenhorst am Eingang zum Klostergarten (Hoetmarer Straße). Die Strecken sind zwischen 1 und 1,5 Kilometer lang. 

Die Organisatoren Andrea und Christoph Schmitz (beide WSU), Dorothee Wiedeler (Kindergarten Wichtelhöhle), Kristina Schmiehusen (Reit- und Fahrverein Milte-Sassenberg), Janne Lehmann (DJK Milte), Angelika Schmiele (TUS Freckenhorst) und Peter Huerkamp (Stadtsportverband) sind sich laut einer Mitteilung einig: Kinder werden sich auf der Rallye gemeinsam bewegen, spielen, Freizeit mit ihren Familien verbringen und sich erholen. So werden Kinderrechte für alle erlebbar gemacht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.