Warendorf: Experte diskutiert mit B51/B64n-Kritikern  


Verkehrsexperte Dr. Michael Kopatz hat in Warendorf mit B51/B64n-kritischen Bürgerinitiativen in der Region diskutiert.

Dr. Michael Kopatz setzt auf „Verkehrsentwicklung rückwärts“ und plädiert dafür, den ÖPNV durch Busspuren deutlich zu beschleunigen sowie Parkplätze in den Innenstädten zu reduzieren und zu verteuern. Fotos: Oliver Baumjohann

Warendorf (bjo) - „Wer keine Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“, ist Dr. Michael Kopatz in Umkehrung des bekannten Zitats von Helmut Schmidt überzeugt. An seinen Visionen für den Verkehr der Zukunft ließ der Senior Researcher Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik des Wuppertal Instituts seine…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.