Warendorfer Freibad bleibt länger geöffnet


Gute Nachrichten für alle Draußenschwimmer: Die Stadtwerke Warendorf verlängern die Freibad-Saison bis zum 26. September.

Eine Woche länger als geplant bleibt das Warendorfer Freibad geöffnet. 

Warendorf (gl) - Damit haben Badegäste noch eine Woche länger Zeit, das kühle Nass unter freiem Himmel zu genießen. 

In diesem Jahr besuchten bis jetzt 47 381 Menschen das Bürgerbad Emsinsel zum Schwimmen und Erholen, wie die Stadtwerke am Mittwoch mitteilten. Im Vergleich zum Vorjahr, in dem es erhebliche Corona-Einschränkungen gab, sind das knapp 10 000 Badegäste mehr, und das trotz eines verregneten Julis und Augusts. 

Besucheransturm im September

Die zuletzt sonnigen und warmen Tage im September führten laut dem Unternehmen „zu einem kleinen Besucheransturm im Freibad“. 

Anders als 2020 habe es in diesem Jahr lediglich zu Beginn der Saison weitreichende Corona-Einschränkungen gegeben. Im Saisonverlauf seien die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung aufgrund der gesunkenen Inzidenzen entfallen, und der Freibadbetrieb sei größtenteils wie in der Vor-Corona-Zeit verlaufen.

Hallenbad öffnet ab dem 28. September

Die Hallenbadsaison in Warendorf startet für die Öffentlichkeit im Anschluss am Dienstag, 28. September. Gesonderte Informationen zu den Zugangsoptionen sowie den konkreten Abstands- und Hygieneregeln im Hallenbad wollen die Stadtwerke demnächst bekanntgeben. Auch über die Internetseite wird informiert. www.stadtwerke-warendorf.de/Baeder/Hallenbad

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.