Warendorfer Freibad kann schlecht Wasser abgeben



Mehrere Freibäder in der Region geben mit dem Saisonende ihr Wasser an örtliche Landwirte ab. In Warendorf ist dies schwierig.

Das Wasser aus dem Warendorfer Freibad wird größtenteils in die Kanalisation abgelassen. 

Warendorf (fen) - Das Warendorfer Freibad wird in diesem Jahr nicht wie andere Badeanstalten das Wasser zum Saisonende der Landwirtschaft zur Verfügung stellen. 

Der Grund ist die Lage des Bürgerbads im Emsseepark, wie Stadtwerke-Sprecherin Alice Kaufmann sagt. „Dadurch ist es nicht so einfach, das Wasser Landwirten zur Verfügung zu stellen oder in die Ems abzulassen.“ 

Das Wasser bleibt teilweise in den Becken, um Fliesenschäden zu verhindern, teils wird es in die Kanalisation abgelassen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.