Warendorfs Hallenbadneubau politisch auf Wunschzettel 



Das Raum- und Nutzungsprogramm für einen Hallenbad-Neubau wird in Warendorf von einer breiten politischen Mehrheit getragen. 

Vielleicht doch eine Modernisierung und Erweiterung im Bestand? Warendorfs Bürgermeister Peter Horstmann bleibt trotz klarer politischer Ratsmehrheit für einen Neubau an anderer Stelle dabei, die Alternative eines Umbaus im Auge zu behalten. Foto: Glocke-Archiv

Warendorf (pw) - Das im Rahmen von aufwändigen Bürger-Beteiligungsverfahren erarbeitete Raum- und Nutzungskonzept für einen Hallenbad-Neubau wird von den Ratsparteien mit breiter Mehrheit getragen. Lediglich die FWG kann sich damit nicht anfreunden. 

Sportbad ohne Sprungbereich?

FWG-Fraktionschef…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.