15 Fußgruppen und 22 Wagen sind angemeldet



Ennigerloh (gl) - Unter dem Motto „Ob Himmel oder Höllenfeuer – Karneval ist Abenteuer!“ wird es am Samstag, 10. Februar, einen farbenfrohen Karnevalsumzug in der Drubbelstadt geben. Der närrische Lindwurm startet pünktlich um 14.11 Uhr am Gelände der Firma Schumacher.

Alle erforderlichen Vorplanungen sind weitestgehend abgeschlossen, die Umzugsstrecke ist genehmigt, der TÜV hat die karnevalistischen Fahrzeuge geprüft, und Vorgespräche mit der Polizei, der Feuerwehr und der Stadtverwaltung wurden geführt. Der Umzug begibt sich von der Westkirchener Straße aus auf die 2,5 Kilometer lange Umzugsstrecke begeben.

1100 Jecken nehmen teil

In diesem Jahr bilden 44 Gruppen, 15 Fußgruppen, 22 Festwagen und 7 Musikzüge mit insgesamt 1100 Teilnehmern, einen bunten, abwechslungsreichen Umzug. Unzählige Sorten an Süßigkeiten werden dem Bericht zufolge in diesem Jahr von den Fahrzeugen und den Fußgruppen an die Zuschauer verteilt. Auch Stadtprinz Norbert I. Hanowski wird mit seinen Adjutanten Martin König und Jürgen „Empi“ Künne dem närrischen Volk das ein oder andere „Iännigerlau-Helau“ vom Stadtprinzenwagen entgegenrufen. Auf dem Stadtelferratswagen werden die „Blauen Engel“ als erster weiblicher Stadtelferrat von Ennigerloh zu bewundern sein.

Die Aufstellung erfolgt auf dem Gelände der Firma Schumacher an der Westkirchener Straße und wird dann folgende Wegstrecke zurücklegen: Westkirchener Straße, Luisenstraße, Neustraße, Grabenstraße, Bahnhofstraße, Alleestraße, Marktplatz, Bürgermeister-Frisch-Platz, Elmstraße, Clemens-August-Straße, Liebfrauenstraße, Neustraße, Grabenstraße, Bahnhofstraße, Alleestraße, Marktplatz, Bürgermeister-Frisch-Platz, Elmstraße. Die Auflösung des Zugs erfolgt dann auf der Enniger Straße.

Parkverbot von 11 bis 18 Uhr

Wenn der Karnevalsumzug am 10. Februar durch die Innenstadt fährt, müssen die genannten Straßen gesperrt sowie Bushaltestellen verlegt und die Innenstadt autofrei gehalten werden. Für die gesamte Zugstrecke und die dortigen Parkplätze und -buchten besteht am Samstag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ein Halte- und Parkverbot, das bereits 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ausgeschildert wird. Ab 12.11 Uhr findet auf dem Marktplatz das Einschunkeln mit den DJs der ArRo GmbH-Veranstaltungsorganisation statt. Gegen 15 Uhr passiert der Karnevalsumzug zum ersten Mal den Marktplatz. Es wird eine Prämierung der jeweils drei schönsten Mottowagen sowie der besten Fußgruppe geben. Ab 18.11 Uhr steigt die große Karnevalsparty im Festzelt auf dem Marktplatz.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.