152.000 Eltern in Westfalen erziehen allein



Kreis Gütersloh/Kreis Warendorf (gl/dpa) - 152.000 Mütter und Väter in Westfalen waren 2011 alleinerziehend, zeigt eine Zensus-Erhebung des Statistischen Landesamts. Das entspricht knapp 22,7 Prozent aller Familien mit minderjährigen Kindern in der Region beziehungsweise 6,7 Prozent aller Familien in der Region.

In Nordrhein-Westfalen hat jede fünfte Familie mit minderjährigen Kindern nur ein Elternteil - und das sind vor allem Frauen.

Während in den Großstädten Westfalens der Anteil der Alleinerziehenden bei 7 bis 8 Prozent liegt, erziehen in den ländlichen Regionen nur etwa 3 bis 6 Prozent aller Eltern ihre Kinder allein. Im Kreis Gütersloh waren 6268 und damit 6 Prozent aller Familien mit Kindern unter 18 Jahren alleinerziehend, im Kreis Warendorf waren es 4459 und damit ebenfalls 6 Prozent. Landesweit waren 20 Prozent aller Familien mit Kindern unter 18 Jahren alleinerziehend, beziehungsweise 7 Prozent aller Familien insgesamt.

Der alleinerziehende Elternteil sind dabei meisten die Frauen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts lebten in NRW im Jahr 2011 rund 345 000 alleinerziehende Mütter und Väter mit Kindern unter 18 Jahren zusammen. Die Zahl der alleinerziehenden Mütter war mit 302 000 etwa sieben Mal so hoch wie die der alleinerziehenden Väter. Von ihnen gab es 2011 etwa 43 000.

Der Anteil der Frauen unter den Alleinerziehenden ist in den vergangenen beiden Jahren noch gestiegen. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es 2013 in NRW etwa 339 000 alleinerziehende Mütter und Väter mit minderjährigen Kindern. Von ihnen waren 307 000 Frauen. Die Zahl der alleinerziehenden Männer mit Kindern unter 18 Jahren ist demnach auf 32 000 zurückgegangen.

Im bundesweiten Vergleich liegt NRW mit einem Anteil der Ein-Eltern-Familien mit minderjährigen Kindern von etwa 20 Prozent im unteren Bereich. Den höchsten Anteil gibt es mit 32 Prozent in Berlin, gefolgt von Bremen mit 30 Prozent. Den geringsten Anteil an alleinerziehenden Müttern und Väter verzeichnen Baden-Württemberg mit 16 sowie Bayern und Hessen mit jeweils 17 Prozent.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.