Auch Rehbaum zieht in den Landtag ein



Kreis Warendorf (hoh/naf) – Vorläufige Endergebnisse für die Wahlkreise 86 und 87: Astrid Birkhahn von der Union liegt ebenso vorne wie Annette Watermann-Krass (SPD). Deutliche Unterschiede – auch im Landesvergleich – gibt es bei den Zweitstimmen. Henning Rehbaum (CDU) schafft es über die Liste.

Annette Watermann-Krass (SPD), hier mit ihrer Familie an der Wahlurne, siegt im Wahlkreis 87 klar.

Deutlicher Erfolg für Astrid Birkhahn von der CDU. Die Politikerin aus Everswinkel siegt im Wahlkreis 86 klar mit 43,67 Prozent, ihr Konkurrent Thomas Trampe-Brinkmann von der SPD kommt immerhin auf 33,71 Prozent. Bis Mitternacht war noch unklar, ob Henning Rehbaum (CDU) den Einzug in den Landtag schafft. Über den Listenplatz 34 zieht der Leitende Angestellte in den Landtag in Düsseldorf ein.

„Ich hatte drei Ziele: Hannelore Kraft als Ministerpräsidentin, die SPD als stärkste Kraft und den den Wahlkreis direkt gewinnen – zwei habe ich erreicht“, sagte SPD-Kandidat Trampe-Brinkmann. Marian Husmann von den Grünen erreicht 10,21, Ron Schindler von der FDP 4,85 und Neuling Bianca Neubert von den Piraten schafft 5,93 Prozent. Karl Stephan Schulte von den Linken verpasst mit 1,63 Prozent der Stimmen den Einzug in den Landtag. Im zweiten Wahlbezirk des Kreises siegt Annette Watermann-Krass von der SPD mit 42,31 Prozent vor Henning Rehbaum (CDU, 38,77 Prozent), Pia Hermans (Piraten, 7,15 Prozent) und Ali Bas (Grüne, 6,39 Prozent). „Das ist schon Wahnsinn“, jubelte Pia Hermans. Für Lars Jehne von der FDP (3,19 Prozent) und Rainer Jenkel von der Linken (2,19 Prozent) reichte es nicht.

Die Ergebnisse im Wahlkreis 86:

- Astrid Birkhahn (CDU): 43,67 Prozent

- Thomas Trampe-Brinkmann (SPD): 33,71 Prozent

- Marian Husmann (Grüne): 10,21 Prozent

- Ron Schindler (FDP): 4,85 Prozent

- Karl Stephan Schulte (Linke): 1,63 Prozent

- Bianca Neubert (Piraten): 5,93 Prozent

Die Ergebnisse im Wahlkreis 87:

- Henning Rehbaum (CDU): 38,94 Prozent

- Annette Watermann-Krass (SPD): 42,17 Prozent

- Ali Bas (Grüne): 6,40 Prozent

- Lars Jehne (FDP): 3,19 Prozent

- Reiner Jenkel (Linke): 2,18 Prozent

- Pia Hermans (Piraten): 7,12 Prozent 

Zweitstimmen: CDU gewinnt im Wahlkreis 1, SPD in Wahlkreis 2

Bei den Zweitstimmen gibt es deutliche Unterschiede in den beiden Bezirken. Im Wahlkreis 86 (Warendorf I) liegt die CDU mit 36,67 Prozent vor der SPD, die 33,13 Prozent der Stimmen erreichte. Die Grünen kommen auf 11,05, die FDP auf 8,50 und die Piraten auf 6,19 Prozent. Im Wahlkreis 87 (Warendorf II) triumphieren dagegen die Sozialdemokraten. Die SPD schafft 40,27 Prozent, während für die CDU nur 32,69 der Wähler stimmten. Drittstärkste Kraft sind die Grünen mit 8,34 vor den Piraten mit 6,86 Prozent, die noch vor der FDP (6,81 Prozent) landeten. CDU-Direktkandidatin Astrid Birkhahn sprach von einer „massiven Enttäuschung“ bei den Zweitstimmenergebnissen. Ihrer Landespartei sei es nicht gelungen, die Menschen emotional anzusprechen. Die Wahlbeteiligung im Kreis Warendorf lag bei 61,7 Prozent.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.