Aus Gewerbepark wird VHS-Campus Rheda



Rheda-Wiedenbrück (kvs) - Gemeinsam mit seinen Fachbereichsleitern hat Dr. Rüdiger Krüger, seit zwei Jahrzehnten Chef der Volkshochschule (VHS) Reckenberg-Ems und der dazugehörigen Fortbildungsakademie, „sein“ letztes Semesterprogramm vorgestellt. Ende Juli wird er in den Ruhestand wechseln.

Ihm zu Ehren wird es am Freitag, 14. August, eine Abschiedsfeier in der Stadthalle geben. „Wir sind auf einem sehr guten Weg“: Wenn Dr. Rüdiger Krüger das sagt, meint er die Weiterbildungsstätte insgesamt, im Besonderen aber die Fortbildungsakademie Fare im Seidensticker-Gewerbepark in Rheda. Bekanntlich ist das Objekt seit dem vergangenen Jahr in Händen des Baustoffunternehmens Happe, das seither viel Geld in die Immobilie gesteckt hat und dem Vernehmen nach weiter investieren will.

 „Wir sind sehr froh über den Vermieter mit lokalem Bezug, der sich überdies der historischen Bedeutung des Komplexes bewusst ist“, sagte Krüger während eines Pressegesprächs. Gleichzeitig habe Johannes Strunz-Happe deutlich gemacht, dass auch er sich glücklich schätze, die Volkshochschule als Mieterin zu haben. Und so soll das Areal nicht länger Seidensticker-Gewerbepark heißen. Stattdessen trägt es künftig die Bezeichnung „VHS-Campus Rheda“.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.