B64: Rollerfahrer (15) von Auto erfasst


Warendorf (pw) - Ein 15-jähriger Rollerfahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Beelener Straße an der Einmündung des Zubringers zur B 475 schwer verletzt worden. 

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag um 17.35 Uhr  an der Einmündung des Zubringers der B475 in die Beelener Straße (B64) in Warendorf ist ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Warendorf schwer verletzt worden.  Symbolfoto: dpa

Der junge Warendorfer war von der B 475 gekommen und hatte nach rechts auf die B 64 in Richtung Innenstadt abbiegen wollen, als er vom Auto eines von links kommenden Fahrers aus Steinfurt erfasst wurde. Der Autofahrer war aus Richtung Beelen gekommen und hatte ein anderes Auto überholt, dessen Fahrer nach rechts in Richtung B 475 abbiegen wollte.

Der Rollerfahrer hatte den abbiegenden Pkw, der nach rechts geblinkt und sein Tempo reduziert hatte, nicht aber das nachfolgende Auto, das bereits zum Überholen angesetzt hatte, gesehen. 

Der 15-Jährige wurde mit einem Rettungstransportwagen ins Krankenhaus gebracht. Neben dem Notarzt waren die Einsatzkräfte der Löschzüge 1 und 2 der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf vor Ort, um die Unfallspuren zu beseitigen.

Während der Unfallaufnahme musste die Einmündung für einige Zeit komplett abgesperrt werden, sodass Fahrzeuge, die von der Ostumgehung kamen, weder in Fahrtrichtung Beelen noch nach Warendorf abbiegen konnten. Autofahrer wurden aufgefordert, die Abfahrt von der B 475 nicht zu nutzen. Sie mussten sich alternative Routen suchen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.