Bands haben Rock, Pop und Jazz im Gepäck



Gütersloh (peng) - „Die Bands waren sehr zufrieden und das Publikum hatte seinen Spaß“, sagt Maximilian Schröder über die Auftritte in Minden und Bad Salzuflen. Gute Stimmung erhofft sich der 23-Jährige auch beim Auftritt in der Gütersloher Weberei am Samstag, 12. November.

Eine Band sind sie nicht, dafür aber ein Team: (v.l.) Iris Duwensee, Michael Ritter (beide Musikschule Gütersloh) und Maximilian Schröder (Eject) fiebern dem Abschlusskonzert des Projekts Musikschul-Bandtour-Xperience 2016 entgegen.

An diesem Tag wird der Gitarrist der Band Eject dort zusammen mit zwei weiteren Musikgruppen das Abschlusskonzert ihrer Minitournee spielen. Vom Verlauf des Projekts Musikschul-Bandtour-Xperience (MBX) 2016 zeigen sich die Organisatoren bereits jetzt zufrieden.

Bands sollen Live-Erfahrung sammeln

Für das Projekt haben die drei öffentlich geförderten Musikschulen Bad Salzuflen, Gütersloh und Minden ein Netzwerk gegründet. Ziel ist es, Bands durch Auftritte in mehreren Städten Live-Erfahrung sammeln zu lassen. Bereits im Jahr 2014 spielten Schüler der Musikschulen aus Ostwestfalen-Lippe als Vorband für einige Auftritte des Jazzmusikers Klaus Doldinger. „Der Erfolg war für uns der Anlass, so etwas selbst ohne große Namen durchzuziehen“, sagt Michael Ritter, Verwaltungsleiter der Musikschule für den Kreis Gütersloh.

Musikalische Förderung durch Coachings

Finanziell unterstützt wird die Tournee von der Stiftung der Sparda-Bank West und vom Rock/Pop-Förderprojekt Create Music, das Teil des Gütersloher Kultursekretariats ist. Letzteres wird die Musiker durch spezielle Coachings zudem auch inhaltlich, also hinsichtlich ihrer Technik und Bühnenpräsenz, fördern.

Eigene Songs werden gespielt

Teil der Tour sind die Bands Quiet Cowtone und Eject, die im Bereich Rock/Pop unterwegs sind sowie die Band Blue Sunflower, die Jazz Rock spielt. Die elf Musiker sind zwischen 18 und 23 Jahren alt. Zu hören bekommt das Publikum von ihnen hauptsächlich selbst geschriebene Stücke. Ein eigenes mindestens halbstündiges Programm spielen zu können, war auch eine der Voraussetzungen, um an dem Projekt teilzunehmen. Zudem durften die Musiker keine Anfänger mehr sein, mussten also bereits über Bühnenerfahrung verfügen. Von der Tour wird es später auch einen Film auf Youtube zu sehen geben, der sowohl die Auftitte als auch Interviews mit den Bandmitgliedern enthalten wird. Dieser soll später auch als Grundlage für die Coachings und als Ausgangpunkt für weitere Projekte dieser Art dienen. Das Konzert am 12. November beginnt um 19.30 Uhr im Werk 2 der Weberei. Karten sind bei den Bandmitgliedern selbst erhältlich sowie per E-Mail an max@ejectmusik.com und an der Tageskasse. Schüler zahlen drei, Erwachsene sechs Euro.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.