Beckumer THW-Helfer als Experten gefragt



Beckum (scl) - Zu Beginn der Flutkatastrophe ging es für die THW-Helfer aus Beckum um Menschenrettung. Nun sind sie als Experten bei der Bewertung der Einsturzgefahr von beschädigten Häusern gefragt. 

Ein teils zerstörtes Haus am Ende der Straße hat die Vermessungsgruppe aus Beckum ins Visier genommen. Foto: THW Beckum

Ein Bergungstrupp wurde Mitte vergangener Woche nach Weilerswist entsandt, um Menschen aus ihren überfluteten Häusern zu retten. Rückblickend zieht Dienststellenleiter Ralf Pelkmann im Gespräch mit der „Glocke“ positive Einsatzbilanz. 

Vielen konnte geholfen werden

Es sei gelungen, vielen…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.