Bundespräsident Gauck kommt nach Münster



Münster (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck will sich bei einem Besuch in Münster über die Arbeit des Zentrums für Islamische Theologie informieren. Gespräche mit Studenten und Lehrenden sind nur wenige der Programmpunkte, die er sich für diesen Tag vorgenommen hat. 

Bundespräsident Joachim Gauck kommt am Donnerstag,  28. November, nach Münster. Er möchte sich unter anderem über die Arbeit des Zentrums für Islamische Theologie informieren.

Wie die Westfälische Wilhelms-Universität am Dienstag mitteilte, wird das Staatsoberhaupt am Donnerstag, 28. November, erwartet. Das vom Bund geförderte Islam-Zentrum an den Universitäten Münster und Osnabrück war vor einem Jahr eröffnet worden. Dort werden islamische Theologen, Imame und islamische Religionslehrer für deutsche Schulen ausgebildet.

Nach Gesprächen mit Lehrenden und Studenten werde der Bundespräsident vor geladenen Gästen eine Ansprache halten und anschließend eine Podiumsdiskussion zu den Themen interreligiöser Dialog und Akzeptanz des Islam verfolgen. Auf dem Programm stehe außerdem der Besuch einer Schule sowie ein Empfang im Rathaus, hieß es.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.