Calisthenics-Anlage in Mohns Park beantragt



Gütersloh (din) - Sport wird in Mohns Park schon immer großgeschrieben. In einem Bürgerantrag regt die freie Trainings- und Interessengemeinschaft Cali16 mit anderen Sportvereinen an, auf einer Wiese auch eine Calisthenics-Anlage einzurichten.

Neben den vorhandenen Fitnessgeräten soll auf der Wiese in Mohns Park eine Calisthenics-Sportanlage entstehen. Die Stadtverwaltung befürwortet das. Die Politik muss entscheiden, ob für diese freiwillige Leistung finanzielle Mittel bereitgestellt werden.

Die Stadtverwaltung befürwortet das und stellt es der Politik in einer Vorlage für den Ausschuss für Umwelt und Ordnung (18. September) anheim, dafür die Mittel in Höhe von etwa 45 000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Calisthenics ist ein Trendsport, der Übungen umfasst, die fast jeder kennt. Dazu gehören Liegestütze, Klimmzüge, Kniebeugen, Handstände und die menschliche Flagge an einen Mast. Zusammengefasst: „Calisthenics ist eine Sammelbezeichnung für eine Vielzahl an statischen und dynamischen Körpereigengewichtsübungen, die zu mehr Gesundheit und Kraft verhelfen“, wie es im Bürgerantrag heißt. Außerdem würden Geschicklichkeit, Balance, Genauigkeit und Koordination geschult. Es werden Wettkämpfe ausgetragen, und für manchen ist der Sport auch zum Lebensstil geworden.

Aus Sicht der Antragsteller mangelt es an geeigneten und sicheren Trainingsmöglichkeiten. Man behilft sich mit Spielplatzgeräten, Schulhöfen, Gerüsten und Bäumen. Das soll sich mit einer Anlage, die sowohl von Individualsportlern als auch Vereinen genutzt werden könnte, ändern. Solche Trainingsorte gibt es laut Antrag bereits in Paderborn, Delbrück, Herford und Minden. In Detmold stehe der Bau einer Anlage kurz bevor. In Verl ist ein solcher Antrag in Bearbeitung („Die Glocke“ berichtete).

Für Mohns Park plädieren die Antragsteller, weil „dort bereits unterschiedliche Möglichkeiten und Flächen zur Ausübung von verschiedenen Sportarten und vor allem Individualsport vorhanden sind“. Außerdem stünden dort schon Fitness-Geräte. Eine Calisthenics-Anlage passe „optimal ins Gesamtbild von Mohns Park“. Solche Anlagen seien wartungsarm und diebstahlsicher. Außerdem sei ein entsprechender Bodenbelag erforderlich. Auch angesichts steigender Studierendenzahlen in Gütersloh sei dies eine zukunftweisende Investition.

„Die Verwaltung (...) kommt zu dem Ergebnis, dass die Anlage einer Calisthenics-Sportanlage in Mohns Park gut in die vorhandenen Sportangebote passt und diese sinnvoll ergänzt“, heißt es in der Ausschussvorlage. Sinnvoll sei eine Anlage im Bereich der vorhandenen Trimmgeräte.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.