Caritas-Services unter einem Dach


Gütersloh (gl) - Die Senioren-Services der Caritas Gütersloh haben ein neues Zuhause. Das frisch renovierte Büro an der Münsterstraße 46 in Gütersloh ist ab sofort Anlaufstelle für Kunden und Kundinnen der Bereiche Caritas-Reisen OWL, Menüservice „Essen auf Rädern“, Hausnotruf und Service-Wohnen.

Vor dem neuen Standort: (v. l.) Sven Witte, Fachbereichsleitung Service für Senioren, Kerstin Stief, Seniorenreisen, Miriam Kintrup, Zentraler Einkauf, Michaela Kriener, Gebäudemanagement, Janine Weldin, Gebäudemanagement und Matthias Timmermann, Vorstand.

Damit steuere die Caritas den Fachbereich „Service für Senioren“ von einer Stelle aus, heißt es in einer Mitteilung der Einrichtung. Denn angesiedelt sind in der Münsterstraße nun auch die Hausmeisterdienste, das Gebäudemanagement und der zentrale Einkauf. Bislang waren die Einzeldienste getrennt voneinander in der Geschäftsstelle an der Königstraße und im Caritas-Haus St. Anna in Verl untergebracht.

Zentrale Lage

Vor allem die zentrale Lage mit einer Bushaltestelle direkt vor der Tür und Parkmöglichkeiten wenige Meter entfernt seien ausschlaggebend für die Wahl des Standorts gewesen. „Als Caritas wollen wir sichtbar und schnell erreichbar sein“, sagt Caritas-Vorstand Matthias Timmermann.

Begleitung der Senioren-Reisen

Die 132 Quadratmeter große Fläche biete Platz für einen Empfang, Wartezone, Besprechungsbereiche und Arbeitsplätze mit Akustikwänden. Sven Witte (Fachbereich Service für Senioren) freut sich auf viele Kundenkontakte. „Der Bedarf nach persönlichen Gesprächen ist groß – gerade im Bereich der Senioren-Reisen“, sagt er. Etwa 300 Kunden zähle allein der Reisedienst (vor Beginn der Pandemie 500). Caritas-Reisen OWL organisiere Urlaube für ältere Menschen. Das Besondere sei die Begleitung durch ehrenamtliche Reisebegleiter.

Services im Hintergrund 

Gut 230 ältere Frauen und Männer würden kreisweit vom Caritas-Menüservice „Essen auf Rädern“ beliefert, erläutert Timmermann. Dadurch sei es vielen älteren Menschen möglich, auch im Alter in den eigenen vier Wänden selbstständig zu leben. Gleiches gelte für die Hausmeister-Dienste und den Hausnotruf. Selbstbestimmtes und unabhängiges Wohnen ist das Konzept des „Service-Wohnens“. Unter diesem Stichwort bietet die Caritas Gütersloh eigene seniorengerechte, barrierefreie Mietwohnungen auf dem freien Markt an. Der Vorteil: Die Mieter wohnen absolut selbstständig. Die Caritas leistet mit ihren Services quasi „im Hintergrund“ viele Angebote für Komfort und Sicherheit.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.