Clarholz wartet weiter auf ersten Sieg



Herzebrock-Clarholz (No). Das Nervenspiel geht bei Fußball-Westfalenligist TSV Victoria Clarholz in die 13. Runde. Trotz des  1:1-Unentschiedens  in der Heimpartie gegen  SuS Stadtlohn, wartet das Team aus dem Holzhofstadion auch nach dem 12. Spieltag immer noch auf den ersten Sieg der laufenden Spielzeit.

Gegen den bis dato immer noch ungeschlagenen „Netto-Tabellenführer“ aus Stadtohn verpasste Gastgeber Clarholz im ersten Durchgang den möglichen Dreipunkte-Erfolg.  Den Unterschied zwischen beiden Teams machten die Gäste aus dem Münsterland deutlich. In der 18. Minute stellte Borgert mit dem Führungstreffer für die Gäste den Spielverlauf einigermaßen auf den Kopf.

 Nach Wiederanpfiff demonstrierten die Stadtlohner dann aber unmissverständlich warum sie zum Kreis der Aufstiegsanwärter in dieser Saison zählen. Die Spielanteile verschoben sich deutlich zu Gunsten der Gäste. „Unsere Mannschaft hat sich dann aber taktisch und kämpferisch hervorragend präsentiert“, bilanzierte der TSV-Pressesprecher. Mehr noch, der Gastgeber nutzte durch Marc Rustige in der 56. Minute die Gunst der Stunde und traf zum 1:1-Endstand.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.