Die Verlierer im Kreis Warendorf: SPD, FDP und Linke



SPD, FDP und Linke waren mit unterschiedlichen Zielen zur Landtagswahl angetreten. Am Ende sind sie alle Verlierer. 

Hatten wenig Anlass zur Freude: (v. l.) Ralf Pomberg (SPD-Direktkandidat im Nordkreis), SPD-Kreisvorsitzender Dennis Kocker und Frederik Werning (SPD-Direktkandidat im Südkreis). Foto: Zaremba

Kreis Warendorf (gl) - Die Sozialdemokraten wollten nach fünf Jahren Opposition wieder den Regierungschef stellen in Nordrhein-Westfalen. Sie scheiterten. Die FDP kommt wohl kaum noch in Frage als Regierungspartner der CDU. Und die Linke ist erneut nicht in den Landtag eingezogen. Enttäuschung…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.