DJK erobert wieder den „Classics“-Thron



Kreis Gütersloh (fl) - Die Tischtennisspieler der DJK Avenwedde sind bei den „Spexard Classics“ ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben bei dem Turnier des Gastgebers SV Spexard den Titelverteidiger TTSV Schloß Holte-Sende in einem spannenden Endspiel bezwungen.

Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden sind Paul Reinkemeier und seine Teamkollegen von der DJK Avenwedde beim Tischtennisturnier „Spexard Classics“ am Sonntag.

Avenweddes Teambetreuer gab sich vor dem Endspiel siegessicher. „Diesmal gewinnen wieder wir“, sagte Uwe Steinbrink und fügte mit Blick auf die am Wochenende beginnende Meisterschaft hinzu: „Mit dieser starken jungen Mannschaft können wir auch den Aufstieg schaffen. Doch TuS Bardüttingdorf und GW Bad Hamm II sind ebenfalls sehr stark.“

In den Gruppenspielen blieben Überraschungen aus. Mit 6:0 gewann die DJK Avenwedde gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen. Durch ein Doppelerfolg von Schäfer/Wischer gegen Becker/Baiturin siegte die TTSG Rietberg-Neuenkirchen mit 4:3 gegen die TSG Harsewinkel. Mit 2:4 verlor die TSG Harsewinkel gegen die DJK Avenwedde.

In der anderen Gruppe gewann der TTSV Schloß Holte-Sende mit 5:1 gegen die SpVg Steinhagen, wobei nur Metin Kaya unterlag. Mit 4:3 siegte der SV Spexard gegen die Spvg Steinhagen, den Siegpunkt holten Mikus/Schmidt. Beim 2:4 des SV Spexard gegen den TTSV Schloß Holte-Sende gewannen David Mikus und Ingo Schmiljun.

Im Endspiel zwischen Avenwedde und der TTSG wurden zunächst die Doppel ausgetragen. Dabei überragten Paul Reinkemeier und Julian Pagnotta mit einem 3:0-Sieg gegen Drescher/Drescher. Eine 2:3-Niederlage gab es für Soppenbrink/Faal gegen Hildebrandt Richter. Mit einem 3:2-Sieg brachten Wiese/Reinkemeier Jakob gegen Kaya/Strauß die DJK mit 2:1 in Führung. In glänzender Form präsentierte sich Paul Reinkemeier beim 3:0-Sieg über Dan Drescher. Erik Stoppenbrink unterlag gegen Ron Drescher, während sich Joel Faal mit 3:2 gegen Hans Hildebrandt behauptete. Nach einer Niederlage von Jakob Reinkemeier gegen Metin Kaya brachten Julian Pagnotta und Martin Wiese den 6:3-Erfolg für die Jugendkraftler unter Dach und Fach.

Das Spiel um Platz drei entwickelte sich zu einer klaren Angelegenheit für Gastgeber SV Spexard, der sich gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen mit 8:1 durchsetze. Dabei gewannen Mikus/Schmiljun, Becker/Schmidt und Nolting/Kebekus die drei Doppel. In den Einzeln siegten David Mikus, Ingmar Schmidt, Ingo Schmiljun, Felix Nolting und Sebastian Kebekus. Für die TTSG gewann Florian Bökenkamp.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.