DRK testet künftig auf der Schanze 


Rheda-Wiedenbrück (gl) - Umzug der Teststation: Die Teststation des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Stadthalle stellt zum Monatsende ihren Betrieb ein.

Das DRK wird künftig in Wiedenbrück „Auf der Schanze“ Coronatests anbieten.

Grund ist laut Mitteilung der Stadt die sinkende Nachfrage nach Coronatestungen. Um den Rheda-Wiedenbrückern auch weiterhin die Möglichkeit eines Schnelltests anbieten, wird das DRK auf dem Parkplatz „Auf der Schanze“ eine Teststation in Form eines Drive-In errichten.

Ab Donnerstag, 5. August

Diese ist am Donnerstag, 5. August, erstmals geöffnet. Es gelten folgende Öffnungszeiten: montags von 14 bis 17 Uhr, dienstags von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr, freitags von 14 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr. Die Testungen an der Stadthalle laufen bis morgen, Samstag, zu den gewohnten Zeiten weiter.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.