Festnahmen bei Drogenrazzia: Gefälschte Impfausweise dabei



Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild DPA

Oberhausen (dpa/lnw) - Bei einer Drogenrazzia im Großraum Oberhausen hat die Polizei drei Männer festgenommen, die Betäubungsmittel angebaut und gewerbsmäßig vertrieben haben sollen. Bei Durchsuchungen von insgesamt sieben Objekten in Oberhausen, Wesel und Kamp-Lintfort seien am Freitag mehr als 100 illegal angebaute Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien sowie dazugehörige Gerätschaften und Infrastrukturen entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zudem wurden 1,4 Kilogramm Marihuana, Waffen (Armbrust, Taser) und weitere Beweismittel sichergestellt, die auf den illegalen Anbau sowie die Einfuhr von Drogen aus den Niederlanden hindeuteten, hieß es weiter. Zwei Tatverdächtige aus Oberhausen (28 und 35 Jahre alt) sowie ein 32-Jähriger aus Kamp-Linfort wurden festgenommen. Darüber hinaus stießen die Beamten bei dem 28-jährigen mutmaßlichen Haupttäter auf mehrere gefälschte Impfausweise, mit denen er gehandelt haben soll.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-654210/2

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.