Feuerwehr rettet Fuchsbaby aus Garten


Düsseldorf (dpa) - Ein erschöpftes Fuchsbaby ist von der Feuerwehr aus dem Garten eines Mehrfamilienhauses in Düsseldorf gerettet worden. Eine Bewohnerin hatte den kleinen Schreihals bemerkt, der einen Hang hinunter gerutscht war und den Hügel nicht mehr aus eigener Kraft erklimmen konnte. 

In Düsseldorf hat die Feuerwehr am Donnerstag dieses Fuchs-Baby gerettet. Es kam in eine Tierauffangstation. Foto: Feuerwehr Düsseldorf/dpa

Als die Rettungskräfte am Donnerstag eintrafen, hatte sich der Babyfuchs unter Kinderspielzeug im Garten verkrochen, teilte die Feuerwehr mit. Weil die Fuchsmutter trotz Suche nicht auffindbar war, setzten die Retter den sichtlich verängstigten und unterkühlen Vierbeiner in eine Transportbox und brachten ihn in eine Tierklinik. 

Mittlerweile werde der Ausreißer in einer Tierauffangstation versorgt. Er soll so bald wie möglich in die Freiheit entlassen werden, hieß es.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.