Flüchtiger Sträfling in Verl festgenommen



Verl (gl) - Ein kurz zuvor in Espeln entkommener Sträfling ist am Dienstagabend in Verl wieder dingfest gemacht worden. Wie die Polizei Paderborn am Mittwoch mitteilte, war der 37-Jährige gegen 16.20 Uhr aus dem offenen Vollzug der Justizvollzugsanstalts-Außenstelle Espeln bei Delbrück-Steinhorst geflohen.

In Österwiehe hat die Polizei im Rahmen einer Fahndung einen flüchtigen Sträfling dingfest gemacht. Der Mann war aus dem offenen Vollzug in Espeln abgehauen.

Die Polizei fahndete mit mehrere Streifen, darunter einer Besetzung aus Gütersloh, einem Hubschrauber und einem Diensthund nach ihm. Aufgrund von Zeugenaussagen ließ sich die Fluchtrichtung eingrenzen. Demnach war der Mann, der wegen Eigentumsdelikten verurteilt ist, durch das Steinhorster Becken in Richtung Verl unterwegs.

Ein Hundeführer entdeckte den Flüchtigen gegen 18 Uhr in Verl-Österwiehe. Der Mann war auf einem gestohlenen Fahrrad unterwegs und versuchte, vor den Polizisten zu entkommen. Eine Gütersloher Streife schnitt ihm den Weg ab. Der 37-Jährige wurde ins Gefängnis zurückgebracht. Gegen ihn läuft jetzt ein neues Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.